Bilddiskussion: Ist es Begierde oder doch auch Liebe? von Heidi K.

    Die Anmeldung zum Wiener Fotomarathon am 25.09.2021 ist online - von überall teilnehmen Infos & Anmeldung

    • Ja Wolfi !
      Ich weiß zwar nicht wie du s gemacht hast aber der ganze überschärfte glatte Hochglanz Look ist weg wahrscheinlich wegen dem Korn. Die Kanten/ Silhouette vom Hals den Arm runter strahlt jetzt das sollte aber der ganze Gott. Das kann man nicht durch Schärfe erzielen.

      [Links sind nur für Registrierte Benutzer sichtbar]

      Es ist auch schwer im Nachhinein rein zubekommen. Man müsste schon ein weiches Bild anfertigen bei der Aufnahme mit Streiflicht z.B
      Danke Wolfi für die mühe und ich hab schon geglaubt nicht verstanden worden zu sein.

      Mit dem Raw war sicher auch mehr drin gewessen.

      LG
      Franz
    • webwolfi schrieb:

      Vielleicht ist es einfach ein wenig flach

      ich hab mir erlaubt dem Bild eine ziemlich massive Bearbeitung zu verpassen. Das muss dir jetzt nicht gefallen und ist auch recht brutal, es geht nur darum eine Idee zu vermitteln, was prinzipiell in so einem Bild drin sein kann
      Das ist doch eine fürchterliche Verschlimmbesserung
      Kritik und Verbesserungsvorschläge in einer Bilddiskussion sind ja durchaus OK, ob diese der Bildautor/autorin aufnimmt und im Sinne der Bildaussage gut findet steht auf einem anderen Blatt und sollteaber auch nur dieser aufgreifen oder verwerfen.

      So wie hier durchgeführt verliert der Autor jede Einflussnahme auf das Bild, nicht einmal gelöscht kann es von ihm werden :fassungslos:
    • Das ist doch nur ein Beispiel! Die Frag ist ob die hohe Schärfe das richtige stilistische Mittel ist um Märchenhaftes oder göttliches Wesen dazustellen.

      Zitat
      Das ist doch eine fürchterliche Verschlimmbesserung

      Das ist ein Beispiel was aus dem Ausgangsmaterial mit wenig Spielraum (da kein Raw) entstand, einfach die Schärfe aus dem Bild nimmt und meiner Meinung nach den realen Anmut zum Teil raus bekommt. So wie Heidi das Bild bearbeitet hat, hat es nichts Verträumtes oder Mystisches. Es ist so detailreich fotografiert wie Schmuck oder eine Makroaufnahme.

      Der Autor hat das Bild eingestellt daher darf auch darüber diskutiert werden auch wenn er sich nicht dazu äußert. Ob Heidi es gut findet oder nicht kann sie uns ja sagen oder auch nicht wie sie will. Das Bild ist da und wir reden drüber warum sollte sie das Bild löschen wollen. Es wird hier nicht zerrissen sondern über die stilistischen Mittel diskutiert um eine Bildausage zu transportieren mehr nicht.

      LG
      Franz
    • Viele Beiträge über dieses Bild konzentriern sich auf die Technik - Aufnahme oder Bearbeitung. Das ist hier aber eher sekundär. Viel wichtiger ist die Idee.

      Irgend jemand hat sich etwas dabei gedacht, zwei Modelle zu engagieren, mit viel Aufwand diese verkleidet und geschminkt. Leider war die Kreativität damit schon am Ende. Die Auswahl der urigen Holzhütte als Location passt nicht zur diskutierten Idee. Die Modelle schaffen es - aus welchen Gründen auch immer - nicht, die gewünschte Stimmung zu transportieren. Das Bild ist deshalb emotional flach und nichtssagend. Auf mich wirkt es so als wenn ich zwei Schaufensterpuppen verkleidet und zusammen hinstelle. Es kommt nichts rüber, es fehlt an Stimmung, Spannung, Drama, Lust, Angst, Verachtung - was auch immer.

      Eine Idee zu haben ist schon sehr gut. Damit alleine bekommt man aber noch kein Bild das Geschichten erzählt. Die kreative und emotionale Umsetzung ist bei einem solchen Genre mindestens ebenso wichtig.

      Wie gesagt: Der Ansatz war gut. Also nicht verzagen und weiter machen, neue Fehler machen, lernen und besser werden.

      LG,
      Gerhard
    • franz1111 schrieb:

      Der Autor hat das Bild eingestellt daher darf auch darüber diskutiert werden auch wenn er sich nicht dazu äußert. Ob Heidi es gut findet oder nicht kann sie uns ja sagen oder auch nicht wie sie will. Das Bild ist da und wir reden drüber warum sollte sie das Bild löschen wollen. Es wird hier nicht zerrissen sondern über die stilistischen Mittel diskutiert um eine Bildausage zu transportieren mehr nicht.

      Ganz egal, ob jemand das Bild gut oder verbesserungsfähig findet, die Diskussion darüber ist Eines, daran herumzuwurschteln und es dann noch Online zu stellen ist eine ganz andere Sache. Änderungsvorschläge kann man im Einvernehmen mit dem Autor durchaus via PM's abwickeln.

      Ich für meinen Teil würde, wenn eine Diskussion so abläuft, das Bild in der Folge sofort löschen und dies auch von demjenigen, der daran herumgewurschtelt hat, verlangen. Und da wär ich nicht der Erste
    • Geh hör auf wie oft sind Schnitt Vorschläge gezeigt worden oder sonst eine Bearbeitung. Es ist schon komisch wie irgendein Austausch oder Diskussion entsteht kommt ein Gutmensch und lenkt mit seinen Scheiß davon ab. Wenn Heidi sagen wurde sie will das nicht würde Wofli das Bild sofort löschen. Aber wenn es von dir kommt zählt es 11.
      LG
      Adi
    • ich nehme auch sofort wieder raus, wenn franz das will

      ich schrieb ja, es muss nicht gefallen. ich hab die frage so aufgenommen, wie ich sie verstanden habe und so daneben war ich nicht, wenn ich franz' Antwort sehe.

      Mir gings eher darum die Grenze zwischen Märchen und Realität zwischen gemalt und Foto ein wenig rauszuarbeiten, aber das ist ja nur eine Diskussion und daher auch eher eine Skizze.

      Natürlich kann man viel auch direkt out of camera machen, mit Licht und bewusster gesetzter Schärfe, das halte ich prinzipiell für den besseren Weg.
      Dafür muss halt schon ein Bild im Kopf sein, bevor man es fotografiert.

      Übrigens kann ich mir das auch in eine völlig andere Richtung vorstellen, so mehr weich mit Nebel etc.
    • Ach es ist so gemein, was mir bauchmäßig dazu eingefallen ist. Man möge mir verzeihen....

      Es ist keine Frage, dass
      * Toller Aufwand
      * Die Location reizvoll ist
      * Der männliche Style des toll ist
      * Der weibliche Style soll ist

      Irgendwie bin ich bei Lumeneca.

      Ich würde es Entenproblem nennen (?)
      Gerade in den Anfängen ist man auf der Fotopirsch versucht, die ganz nett wirkenden Enten zu fotografieren.

      An sich sind Enten sagenhaft anmutige und interessante Tiere.

      Trotzdem werden es irgendwie immer wieder nur Entenbilder im Park (!)

      Kann sein dass es der Stilbruch zwischen rustikal, (Hütte)
      Antik (Gott) und der leicht retro "pvc raincoat runway style" ist.

      Vielleicht ist es der angepeilte Stilbruch der nicht so richtig funktionieren wollte ?

      Ach was weis ich, wie man das noch verbaliseren sollte ...

      Hope it help & lg Andreas
    • Ich hab ein dokumentarisches Foto von einer stark geschminkten Frau in Regenpelerine gesehen, die an einer Almhütte lehnt und die von einem gold bemalten Mann mit Schwert bedrängt wird.

      Das Gefühl oder die Story dahinter kam für mich nicht rüber, das hab ich mit meiner Bearbeitungsskizze zu erzeugen versucht, ob das nun gelungen ist oder nicht ist Geschmacksache und letztlich auch egal.

      Die Frage ist, ob du irgendein Foto von einer Ente mit den vorhandenen Models in der vorhandenen Location gemacht hast, oder ob du schon ein Bild im Kopf hattest, mit all seinen Wirkungen und seiner "Story".

      Wenn du dieses Bild im Kopf hattest, warum hast du dann nicht weiter an seiner Verwirklichung gearbeitet, als du das (Zwischen-)Ergebnis am Rücken der Kamera gesehen hast, etwa mit Licht.

      Es ist auch ok, zu wissen was rauskommen soll und zu sagen, das Bild ist gutes Rohmaterial dazu und in der Bearbeitung werde ich dies und jenes damit machen, damit wird es dann so und so aussehen.

      Interessant wär auch eine Frage ans Forum gewesen, das ist mein Bild und ich wollte ein Feeling wie da und dort (Link zu Bildern die dich inspirieren) schaffen, kriegt aber nicht hin, wer kann mir helfen.

      Die entscheidende Frage ist, gab es vorab eine (umfassende) Bildidee -egal ob sie vorab oder vor Ort entstanden ist- oder hast du relativ spontan fotografiert was da ist und beim Sortieren in Lightroom gedacht "das schaut ganz gut aus, was mach ich jetzt draus?".

    Registrieren oder Anmelden

    Du musst auf fotografie.at angemeldet sein, um hier antworten zu können.

    Registrieren

    Hier kannst Du Dich neu registrieren - einfach und schnell!


    Neu registrieren

    Annmelden

    Du bist schon Mitglied? Hier kannst Du Dich anmelden.


    Anmelden