Wartend

Kommentare 16

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • reschenj -

    Danke allen für die Kommentare und die Bilddiskussion. Gruß Josef R.

  • shorty -

    Ein sehr lässiges Ergebnis, freue mich für dich Josef! GLG, Wolfgang

  • M_Martin_M -

    Ich glaub dir das natürlich, hoffentlich wars dann kein Gespenst.^^

  • reschenj -

    @ M_Martin_M:
    ich denke, dass die Frau außerhalb des Zuges in der Nähe von mir gesessen
    ist.
    Was ich aber sicher weiß, ist, dass ich nicht getrickst habe. Weil ich es
    nicht könnte und weil ich es nicht wollte.
    Außerdem, wenn man sich die ganze Serie anschaut, sieht man, dass ich
    einfach Glück hatte. Denn die Frau hätte sich auch bewegen können.

  • Uwe01 -

    Gratuliere zum BdT
    hast es echt verdient !!!
    lg Uwe

    aber es sind doch noch einige " Schätze" in deiner Auswahl :)

  • M_Martin_M -

    warum ist dann die sitzende Frau scharf?

  • reschenj -

    Nein.
    Könnte ich nicht.
    Stehende Frau - fahrender Zug. Ein bisschen zugeschnitten. Nicht mehr.

    Hier ist die ganze Serie:

    [Links sind nur für Registrierte Benutzer sichtbar]

  • M_Martin_M -

    im Uwe-style Unschärfe in einen stehenden Zug gerechnet

  • Donauarmneptun -

    perfekte Studie. Sehr gelungen. LG Joe

  • ivan52 -

    TOLL. lg Ivan

  • TMKs Fotografie -

    Da stimme ich besonders Uwe unter den Vorrednern zu, im richtigen Moment erfasst!
    LG
    Thomas

  • morgenrot -

    nix "Nun ja", da kannst Du schon stolz sein drauf.
    Auf den Punkt genau wunderbar im 'decisive moment' festgehalten.
    Ist doch was für das Bild des Tages.

  • Gerald W. -

    ad Spiegelung: die bleibt auch im bewegten Fenster scharf (solange die Person sich nicht bewegt und das Fenster kippt), während das Fenster und dahinter verwischt werden - das ist eben da so lässig

    toll ist vor allem auch dass die Personen eben so gespiegelt platziert sind

    Gerald

  • reschenj -

    Danke für eure Kommentare!
    Nun ja, a bissal Glück war da schon dabei. Bei einem fahrenden Zug und einer relativ langen Belichtungszeit kann man das nicht direkt beeinflussen.
    Freundliche Grüße Josef R.

  • Uwe01 -

    genial umgesetzt !!!
    Die Unschärfe vom Zug und trotzem die relativ scharfen Spiegelungen...
    Da paßt allles
    lg Uwe

  • Gerald W. -

    eine Alltagssituation grandios dargestellt, warum ? die Frau mit dem Rad
    steht genau vor dem roten Wagonfeld im goldenen Schnitt), der rote
    Rucksack vor dem schwarzen Fenster, die Spiegelungen links sind scharf im
    verwischten Fenster, Bildaufbau, Reduktion des Motivs und Farben ....

    aufgrund verschiedener Diskussionen hier auf Fat mal etwas detailierter

    lg Gerald