Sternchen oder Likes?

Am 26. September ist der Wiener Fotomarathon 2020 - mit Kamera oder Handy - Hol dir deine Startnummer! Infos & Anmeldung

Gutscheine, Vergünstigungen und Geschenke beim Fotowettbewerb "Freizeit in Wien" Jetzt mitmachen

  • blow_up schrieb:

    eines sollte aber auch klar sein: wenn negativbewertungen eingeführt werden, dann bringt ihr hier experiementelle fotografie, bzw. etwas aus dem rahmen von landschafts-, akt-, blumen, tier, architektur etc. ablichtungen fallenden bildern - in welcher form auch immer - völlig um.

    Jede Bewertung kann nur so gut sein, als auch die Kehrseite ihre Daseinsberechtigung hat. In der Schule hätte die gute Note keine Wirkung, wenn da nicht doch noch eine negative Seite herrschen würde. Warum also sollte ich eine 20er Reihe von „ich stehe halbnackert im Badezimmer und schau Duckfaces ins Handy“ Bilder nicht mit einer Orgelpfeife voller Tomatos gustieren? Natürlich kann man diese Sünden auch negieren. Aber sie füllen ein Forum mit Fotos, die man nicht unbedingt neben den Seinigen sehen möchte? Das ist nämlich auch eine Benotung - nur in Form einer Herabwürdigung der anderen Bilder von Fotografen die es ernst meinen und Spaß an der Fotografie und der Beschäftigung damit haben.

    Ich kann aber auch ohne -1 leben, denn verbal bin ich eh noch viel krasser unterwegs als ich Tomaten tragen könnte ;)

    Ich kann mich halt noch gut an die grünen Wappen erinnern die mit vielen Versprechungen des Betreibers ausgeschmückt waren. Sie hätten uns vor Trollen und unnötigen Aufhaltungen schützen sollen, und diesen Versprechungen weine ich heute noch nach. Denn was da manchmal abgegangen ist, hat mich das Forum zizerlweise abgewöhnen lassen..... wie viele andere auch. Ich behaupte daher, dass das Forum vor 10 Jahren besser - aber voller Trolle - war. Das gemeinsame Wegbeissen z.B. vom Carinthanwarewolf oder so ähnlich war lässig und von Erfolg gekrönt. Heute wird jeder und alles weich gelächelt und das Goderl gekrault um ja dem Mainstream des Gutmenschens zu erfüllen.

    Aber egal, ich sehe mit Freude, wie hier von Euch und durch Euch dem Forum wieder Leben eingehaucht wird. Es muß nicht alles komplizierter werden, gerne aber etwas flexibler und moderner. Insbesondere sollte alles gemacht werden um das Bild in den Mittelpunkt zu stellen. Sprich Einstellqualität, Darstellung und Galerie.
  • Entgegen Holgers Meinung bin ich auch gegen eine Negativ-Bewertung, da einerseits Anfänger diese auch falsch verstehen können und andererseits diversen Trollen Tür und Tor geöffnet wird. Aber man könnte es vielleicht so lösen, dass eine gewisser Standard der Bewerung vorgegeben ist. Bei der Bewertung öffnet sich dann zB ein Fenster in dem man aktiv auf einen der folgenden Punkte klicken muß:

    --- 0 ---
    keine Wertung. Das Bild hat keine Aussage für Dich. Weder negativ noch positiv.

    --- * ---
    Gut. Das Bild sticht für dich zwar aus der Masse heraus, hinterläßt aber keinen bleibenden Eindruck.

    --- ** ---
    Sehr Gut. Das Bild beeindruckt dich und hinterläßt eine bleibende Erinnerung.

    --- *** ---
    Perfekt. Das Bild ist für Dich würdig in einer Ausstellung gezeigt zu werden.


    So in der Art...
  • Die verbale Beschreibung der Sternbewertung finde ich gut - + die Himbeere - "Das Bild hat in einem Fotoforum nichts verloren"

    Ich bin mehr bei Holger - die Idee mit der Himbeerengalerie könnte man auch noch um eine Sternegalerie erweitern.
    Also Standardgalerie (ohne Himbeerenbilder), Sternengalerie (Sternendurchschnitt über einem bestimmten Durchschnitt) und Himbeerengalerie. In die Himbeerengalerie wandern Bilder deren Sternendurchschnitt unter einem bestimmten Durchschnittswert liegen (Himbeeren zählen negativ). jeweils nach einem Bewertungslauf beispielsweise eine Woche nach Bildupload. Ein Bild kann eventuell auch aus der Himbeerengalerie zurückgevotet werden wenn es doch Anhänger findet und beim nächsten Bewertungslauf "aufsteigt".

    Ich weiß nicht wie aufwendig eine entsprechende Implementierung wäre, aber die unterschiedlichen Galerien würden dann vielleicht den Anreiz schaffen, nicht immer in der Himbeerenlade zu landen oder es vielleicht auch einmal in die Topgalerie zu schaffen ? Jedenfalls finde ich alles besser als Like or not und alleine das große Interesse an diesem Thema zeigt für mich beiderseits das Bestreben, Qualität und Fotografie wieder mehr in den Vordergrund zu rücken.
    Ein Danke von meiner Seite !

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von myLens ()

  • Sulzi schrieb:

    Entgegen Holgers Meinung bin ich auch gegen eine Negativ-Bewertung, da einerseits Anfänger diese auch falsch verstehen können und andererseits diversen Trollen Tür und Tor geöffnet wird. Aber man könnte es vielleicht so lösen, dass eine gewisser Standard der Bewerung vorgegeben ist. Bei der Bewertung öffnet sich dann zB ein Fenster in dem man aktiv auf einen der folgenden Punkte klicken muß:

    --- 0 ---
    keine Wertung. Das Bild hat keine Aussage für Dich. Weder negativ noch positiv.

    --- * ---
    Gut. Das Bild sticht für dich zwar aus der Masse heraus, hinterläßt aber keinen bleibenden Eindruck.

    --- ** ---
    Sehr Gut. Das Bild beeindruckt dich und hinterläßt eine bleibende Erinnerung.

    --- *** ---
    Perfekt. Das Bild ist für Dich würdig in einer Ausstellung gezeigt zu werden.


    So in der Art...
    Diese Idee finde ich großartig. Damit liegt es nicht an jedem einzelnen Bewerter, wie er für sich die Sternchen kategorisiert.

    In dieser Art kann ich mir auch gut vorstellen eine oder gar mehrere negative Bewertungsstufen vorzugeben. Allerdings nicht mit der Formulierung "hat in diesem Forum nichts verloren" sondern eher...

    -1 : An diesem Bild missfällt dir ein Aspekt, den Du anders machen würdest. Welcher?
    -2 : Aus diesem Bild hätte etwas werden können, wenn "dies und das" anders gemacht wäre. Was konkret?
    -3 : Das ging aus Deiner Sicht ganz daneben, weil ... (zähe lalles auf, was und warum es Dir missfällt)

    Und dazu zwingend eine Begründung, wenn man negativ bewerten will. Ich denke damit würde konstruktive Kritik bestmöglich gefördert und vermittelt, dass ein reines Schlechtmachen wie es in den Weiten des www üblich ist, hier auf f.at unerwünscht ist. Vielleicht könnte so oder ähnlich noch ein Satz dem ganzen Bewertungssystem hinzugefügt werden, wenn es ein System mit Erläuterungen wird.
  • Ob Tomaten, Himbeeren oder vielleicht Einhörner völlig egal. Ich finde ein drei Punkte System am besten. Für mich würde ich das wie folgt einteilen: zB ein Punkt: die Idee war gut das Bild hat was aber die Umsetzung war nicht gut, zwei Punkte: es passt fast alles, drei Punkte: es gibt nichts zu meckern (ausser, daß das Bild nicht von mir ist) und wenn ein Bild keine Punkte bekomme, war es wahrscheinlich ein Griff in den A... da braucht man keine Tomaten. Es gibt auch die Möglichkeit keine Punkte zu vergeben, und nachzufragen was sich der Fotograf dabei gedacht hat, oder warum er/sie glaubt daß das Bild herzeigungswürdig ist.
  • Belasst es bitte bei dem bewährten, einfachen 3 Sterne-System.
    Bei aller Wertschätzung, ich brauche nicht ein weiteres ausgetüfteltes (vorgekautes) Ratingsystem à la S & P oder KSV in (m)einem Fotoforum.
    Heute wird eh viel zu viel geratet (jeder/jede/jedes muss heute bewertet, will geratet sein, was mich im übrigen sowieso anzipft).
    Also: * ** *** und falls es mir Freude macht und mir daran liegt, mit Begleittext kommentieren.
  • morgenrot schrieb:

    Belasst es bitte bei dem bewährten, einfachen 3 Sterne-System.
    Bei aller Wertschätzung, ich brauche nicht ein weiteres ausgetüfteltes (vorgekautes) Ratingsystem à la S & P oder KSV in (m)einem Fotoforum.
    Heute wird eh viel zu viel geratet (jeder/jede/jedes muss heute bewertet, will geratet sein, was mich im übrigen sowieso anzipft).
    Also: * ** *** und falls es mir Freude macht und mir daran liegt, mit Begleittext kommentieren.
    [Links sind nur für Registrierte Benutzer sichtbar]
  • morgenrot schrieb:

    bewährten, einfachen 3 Sterne-System
    Bewährt weil bekannt ? Vielleicht kann man durch ein geändertes Schema aber doch die Bildqualität anheben und die oft zu generöse Sternchenvergabe ein wenig bremsen. Zu einem mit einigen Einhörnern oder Ringerln bedachten Bild fällt es zudem vielleicht schwerer die "Ich hab's gesehen 3 Sterne" zu vergeben ? Ist bei 3 Sternderln eine Texteingabe zwingend fürchte ich daß dort nur "tolles Bild" oder "gefällt mir ausserordentlich gut" zu finden sein wird :( - bei den Einhörnern hoffentlich nicht nur "Was für ein Mist" und "Bitte löschen". Egal welches Punktesystem und mit oder ohne Himbeerhörnchen - dem Forum wird es gut tun.
  • Sulzi schrieb:

    myLens schrieb:

    aber die unterschiedlichen Galerien würden dann vielleicht den Anreiz schaffen, nicht immer in der Himbeerenlade zu landen oder es vielleicht auch einmal in die Topgalerie zu schaffen
    Das klingt zumindest überlegenswert... unterschiedliche Galerien... :hmm:
    oder zumindest die Top-Ratings für die Auswahl der Frontpage heranziehen .. ;)

    als Admin würde ich mir da ja ein Panel mit voreingestellten Suchen machen. Ich schätze die Sternderlvergabe von einer oder zwei handvoll Leuten ist mehr als ausreichend um die Goldstücke zu finden ohne jemals selbst alle neuen Bilder anzuschauen.....
  • Sulzi schrieb:

    Das klingt zumindest überlegenswert... unterschiedliche Galerien...
    darf ich einen einwand machen: wenn man anfängt unterschiedliche galerien einzuführen, sind wir sehr bald bzw. gleich bei einer zweiklassengesellschaft und sa ma ehrlich: wer schaut dann noch in die "untere" klasse und wer bestimmt was untere klasse ist.
    klares nein hiezu, denn ein gut durchmischtes forum lebt von der vielfalt und: es kann auch den zuseher bis zu einem gewissen grad zum sehen erziehen, wenn ihm bilder vors auge springen, die er freiwillig sonst nicht anschauen würde (unabhängig von der qualität).
    ich habe auch kein besonderes problem mit den grottenschlechten wasbinichdochfüreintollermädchenablichtbock-bilder, wenn sie nicht in geballter ladung im dutzend daherkommen. einzeln sieht man ihnen ihre jämmerlichkeit an, wenn sie zwischen sonst gut gemachten drinnenstecken (zb so ein auf beton hingedrücktes und mit direktblitz niederfotografiertes hascherl neben einem mylens sitzt, dann fällt das qualitätsgefälle schon auf, wenn ein dutzend daherkommt geht das gute aber unter umständen unter). deshalb ist eine der ersten qualitätssteigernden maßnahmen den spam zu verhindern. das ist schon die halbe miete.
    und dann (wiederholung) tuts m.m. nach das siegfriedsche 3 sterne - model auch. der moderne mensch wills einfach obwohl er in einer komplexen welt steckt. ;)
  • myLens schrieb:

    die oft zu generöse Sternchenvergabe ein wenig bremsen.
    gebe ich Dir Recht; liegt vermutlich wesentlich daran, dass kein Stern mit = "schlechtes" Bild assoziiert wird, was zwar objektiv überhaupt nicht stimmt (stimmen muss), aber nix daran ändert.

    Generell am Nützlichsten erwiesen hat sich für mich das stringente Bewertungs-/Kommentierverhalten einzelner Teilnehmer gut zu kennen/kennen zu lernen, was aber Zeit in Anspruch nimmt, die jemand, der jeweils nur "vorbeischaut", nicht hat.
  • Bin gegen Negativwertung, weil dann User möglicherweise keine Lust mehr haben, Bilder zu veröffentlichen. Und unterschiedliche Galerien brauch ich auch nicht. Von mir aus soll es die Möglichkeit geben, Bilder mit 0/1/2/3 Sternderl zu filtern, somit kann jeder für sich entscheiden, was es er sehen will und was nicht.
  • Früher gab's die Möglichkeit, sich sequentiell alle hochgeladenen Bilder formatfüllend anzusehen.

    Dieser Möglichkeit trauere ich immer noch nach; in diesem Fall hätte die Aufteilung in mehrere Galerie-Ansichten (Himbeeren incl./Std./High-End) auch Sinn.

    Bei den Vorschaubildern kann man aber über ein paar suboptimale Bilder gnädig hinwegsehen ;)
  • Ach du meine Güte!!
    Sternderldiskussion - gefühlte 20. Auflage!

    Meine Meinung hat sich schon seit der ersten Diskussion nicht geändert - ich war seit jeher gegen die Einführung irgendeiner Bewertung - man hat eine Tastatur und kann schreiben. Mit einer Bewertungsstruktur werden alle noch schreibfauler, noch kommentarfauler und wir haben eine zweite fc.

    Ausserden gehen ohnehin schon Bilder in dern Untergrund, die keine herkömmlich "schönen" Arbeiten sind, sondern in einen kreativen Bereich gehen, in dem sich der Fotograf persönlich ausdrücken möchte. Dieser Spagat wird mE dann noch krasse.

    Und wenn ich einen Stern vergebe *verbesserungsbedarf* dann weiss der user ohne Kommentar auch wieder nicht, was konkret verbesserungswürdig sein soll. Also wird man so gesehen nicht um's Schreiben herumkommen - wenn man es genau nimmt.

    Und "wettbewerbsqualität" kann man auch nicht über den Kamm scheren. Man kann höchstens davon ausgehen: je mehr Sternderl, desto mehr mainstream . . . . . .

    Aber wie auch immer- die demokratische Mehrheit zählt - auch ohne meine Stimme.

    LG Margit

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Margit_S ()

  • Was mir so durch den Kopf geht:
    Das Forum ist kein Sportverein und auch kein Treffpunkt für Menschen mit meist wochenendlichen Hormonschwankungen. Fotografieren und kreativ sein ist für mich kein Wettbewerb. Ein schlechtes Bild ist kein Verbrechen und nicht ansteckend. Schule mit Klassen war einmal. Im Forum habe fotografierende MENSCHEN kennengelernt und auch durch ihre verschiedenen Bilder meine Kreativität entwickeln können. Ich werde ermutigt, Experimente zu zeigen und wurde auch unterstützt, als Grenzen überschritten wurden.
    Als Kurzinformation über BILDER wünsche ich mir 3 Sternchen. Wenn sich jemand näher mit meinen Bildern beschäftigt, freu ich mich über Kommentare. Für Eilige fühle ich mich nicht zuständig. Mit den Bildern, die im Forum gezeigt werden, möchte ich mich ohne Zwang beschäftigen, um dann meine Meinung zu schreiben und nicht beurteilen ( das musste ich beruflich sehr lange tun) Dazu fühle ich mich im Forum nicht kompetent
    Die "demokratische Mehrheit"- Stimme zählt nicht immer. Auch Vorschläge, Experimente, Erfahrungen und möglicherweise Konsens können eine Entscheidung herbeiführen und begründen.
    Bin schon neugierig, was rauskommt.
    L G Hedwig

Registrieren oder Anmelden

Du musst auf fotografie.at angemeldet sein, um hier antworten zu können.

Registrieren

Hier kannst Du Dich neu registrieren - einfach und schnell!


Neu registrieren

Annmelden

Du bist schon Mitglied? Hier kannst Du Dich anmelden.


Anmelden