Warum kaum Exif Daten hier ?

    Am 26. September ist der Wiener Fotomarathon 2020 - mit Kamera oder Handy - Hol dir deine Startnummer! Infos & Anmeldung

    Gutscheine, Vergünstigungen und Geschenke beim Fotowettbewerb "Freizeit in Wien" Jetzt mitmachen

    • RE: Warum kaum Exif Daten hier ?

      Ich schreibs immer :daumenhoch: :D

      Warum ichs schreib.... hm weils für mich ab und an interessant is. Optik schreib ich zwar selber auch ned dazu, würd mich aber oft interessieren.

      Oft stehts aber denk ich ned so im Vordergrund, Bildgestaltung und -idee sind auch für mich gewichtiger.

      gruß flo
    • Ich erinnere mich noch lebhaft an eine hier bereits überlebte Diskussion zum selben Thema. Siehe dort.

      Meine exifs kann jeder gerne auf Anfrage haben.
      Generell tippe ich sie aber nicht mehr ab und hier ein, weil:

      - Die exifs allein (ohne Schilderung der Lichtsituation bei der Aufnahme z.B.) nur bedingt aussagekräftig sind.

      - ich zu faul dazu bin

      - der L.eric sonst frustriert wird.
    • fürs Web speichern

      das problem ist auch das wenn man bei PS 'fürs Web speichern' wählt werden die EXIF Daten leider gelöscht... wenn dies nicht macht kann man sie ja mit so netten tools wie opanda exif-viewer... über die rechte Maustauste auslesen....

      Ich gehe daher den Weg mir eine normale Speicherung fürs Web mit "speichern unter" zu erstellen....

      lg, peter
    • Die diskusion hat es schon mal gegeben, auch von mir angezettelt.
      Ergebnis war das andere mit exif daten nix anfangen können, find ich halt nicht aber was solls.
      Sicherlich fängt ein Anfänger nix mit den infos an aber bei manchen bildern würde man schon gerne wissen wie das gemacht wurde.
      Aber wers nicht sagen will solls halt bleiben lassen, ist ja ein freies forum hier, drüber diskutieren bringt nix.
    • Original von fredi600
      ... Sicherlich fängt ein Anfänger nix mit den infos an aber bei manchen bildern würde man schon gerne wissen wie das gemacht wurde ...


      dem kann ich nicht ganz zustimmen: ich glaube gerade als anfänger bringen einem diese werte sehr viel. wie du ja selbst schreibst: bei manchen bildern würde man schon gerne wissen, wie das gemacht wurde.

      ich vermute halt, dass es ein bißchen am zeitaufwand liegt, weshalb die daten nicht angegeben werden. mich freut es auf jeden fall, wenn sich wer die zusatzarbeit antut.
    • Ich bin mir sicher das Anfaänger, und da meine ich Fotografen die keine Ahnung von Zeit und Blende haben, in der heutigen Zeit nicht so selten, wo die meisten mit guckidruckis aus dem Supermarkt anfangen. Wenn etwas Fotografische Grundlagen vorhanden sind sind die meisten Exif Daten zu verstehen sonst eher nicht, da verwirren sie schon mehr als sie helfen.
    • Also, ich bin auch der Meinung, dass die Daten nicht allzu viel bringen.
      In Zeiten der Analogfotografie war dies meines Erachtens anders. Da konnte man aus diesen Daten sicher etwas herauslesen und Versuche unternehmen.
      Digital ja, wenn das Bild im RAW Modus fotografiert wurde und auch so betrachtet werden kann. Sobald es in einem Bildberabeitungsprogramm war, haben die Originaldaten fast keinen Sinn mehr.
    • Original von L.eric
      schaut mal dieses thread an . . . .
      was macht ihr bei den bildern mit den exifdaten ???

      bitte aum antwort ;)

      [Links sind nur für Registrierte Benutzer sichtbar]



      Bei Bildern wie diesen ist eventuell ein Hinweis der Veränderung angebracht, aber hier im Forum sind sicher nur einige der Bilder in dieser Form verändert.
      Aber auch die Form der Veränderung anzuführen bringt was, in verbindung mit den exif daten.
      Ist ja keine Schande wenn drunter steht in PS optimiert, denk ich mal.
      Das hat aber mit den Aufnahmedaten nix zu tuen, 1/30 sec bleibt immer gleich auch die Blende.
    • Original von exetours
      Also, ich bin auch der Meinung, dass die Daten nicht allzu viel bringen ... Sobald es in einem Bildberabeitungsprogramm war, haben die Originaldaten fast keinen Sinn mehr.


      EBV - Segen oder Fluch? Ich finde den Zugang zur Fotografie nicht so toll, wenn man sich allzusehr auf die EBV verlässt. Ich höre das oft auch bei Bekannten sinngemäß: ist ja egal, das korrigieren wir halt mit Photoshop, etc. Ich will die EBV nicht verteufeln, aber ein Allheilmittel für gute Fotos ist sie nicht. Außerdem ändert das ja nix an Blende oder Verschlusszeit.

      Wenn ich mich ernsthaft mit der Fotografie auseinandersetze, sollte ich wohl auch Belichtungszeit, Blende, etc. genauso wie Motiv und Bildaufbau bedenken, oder? In dem Fall sind die EXIF-Daten doch sehr hilfreich bzw. kann daraus doch viel herauslesen. Zumindest mir hat das bis jetzt immer geholfen, wenn die Daten zur Verfügung standen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von madman ()

    • @madman

      es ist ein großer irrtum zu glauben, aus einem schlechten foto in einem bildbearbeitungsprogram wirklich ein gutes zu machen . . .
      für gute fotos, siehe pe_Ter beim letzten wettbewer, da muss das ausgangsfoto passen . . .
      ps ist für mich nur ersatz des labors, ohne chemikalien, und auch in früheren zeiten wurde mit dias und negativen getrickst . . . .

      also alles nix neues.

    Registrieren oder Anmelden

    Du musst auf fotografie.at angemeldet sein, um hier antworten zu können.

    Registrieren

    Hier kannst Du Dich neu registrieren - einfach und schnell!


    Neu registrieren

    Annmelden

    Du bist schon Mitglied? Hier kannst Du Dich anmelden.


    Anmelden