Die Anmeldung für den Wiener Fotomarathon 2018 am 6. Oktober ist online. Alle Infos dazu gibt es auf der Fotomarathon-Homepage.

Stillleben. Eigensinn der Dinge.

Die groß angelegte Themenausstellung stellt ein Genre in den Mittelpunkt, das derzeit in der zeitgenössischen Kunst neu aufgegriffen und diskutiert wird: Das Stillleben. Bei dieser Wiederannäherung geht es weniger um eine nostalgische Referenz an ein verschwunden geglaubtes Genre. Ganz im Gegenteil hinterfragen Künstlerinnen und Künstler aktuell in der Fotografie das Stillleben radikal als Ausdrucksmöglichkeit. Es geht darum, herrschende Bildkonventionen zu stören und aus vordergründig antiquierten Stilen und Praktiken heraus eine klar umrissene künstlerische Alternative zu entwickeln - sowohl was den Raum der Dinge als auch den Raum der Bilder und den Raum der Fotografie betrifft.

Stillleben als Gegenentwurf zur Schnelllebigkeit?

Gleichzeitig stellt sich - in einem Moment, in dem unsere Bildkulturen im Umbruch sind und fotografische Bilder die Sprache zu ersetzen beginnen - die Frage, ob die „neuen Stillleben" als Gegenraum zu den schnelllebigen Bildwelten unserer digitalen Gegenwart verstanden werden. Mit dem Stillleben verlangsamt sich das Sehen: Bildräume gelangen zu einer Präsenz, die sich der Flüchtigkeit der ständig wechselnden Bilder entgegenstellt.

Die in der Ausstellung vertretenen Arbeiten verweisen auf die oft zufällige und sich wandelnde Erscheinung der Dinge und auf die Offenheit ihrer Interpretierbarkeit. Damit widersetzen sich die Arbeiten dem Konzept einer völligen Beherrschung des Bildes - oder gar einer Beherrschung von Information.

Ausstellung Kunsthaus Wien
Untere Weißgerberstraße 13, 1030 Wien

13.09.18 - 17.02.19
Täglich von 10 bis 18 Uhr

Eintritt:
Museum Hundertwasser € 11 oder Fotoausstellung € 9
Kombiticket für beide Ausstellungen € 12
Jahreskarte € 22 / Familienjahreskarte € 39
Kinder bis 10 Jahre gratis, 11 bis 18 Jahre und Studentlnnen € 5
Zugang zur Garage frei

kunsthauswien.com/

Kommentare 0

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.