Kapverdische Inseln - vor der Küste Westafrikas. Vogel- und Naturfotografie auf den Inseln Santiago, Boavista und Fogo

Reisetermine: Mo 13.02. – Fr 24.02.2023 (12 Reisetage)

Reisepreis (einschl. Steuern): € p. P. (ab 2 Personen; Preis ohne Anreise!)

Einzelzimmer-Zuschlag: €

Teilnehmer: 2 - 6 Personen. 1 Person zu Sonderbedingungen.

Leitung: Dr. Herbert / Eva Bödendorfer und Team

Sprache: Deutsch
Montag, 13.02.2023, 19:00 Uhr
bis Freitag, 24.02.2023, 19:00 Uhr
12 Tage
Cabo Verde, Cabo Verde
Anreise auf Google Maps
2.490,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)

Inhalt

Geniessen Sie die Wüsten, Vulkanlandschaften, bunten Märkte und Oasentäler, das besondere Artenspektrum der Kapverden sowie das Fotografieren von interessanten Vögeln in abenteuerlicher, aber sicherer Atmosphäre. Die gleichgesinnte Kleingruppe wird geführt und von Dr. Herbert Bödendorfer und seiner Frau Eva, die auf Santiago seit 2003 jährlich mehrere Monate verbringen und Naturführer ausgebildet haben.

Die Inselgruppe der Kapverden besteht aus knapp einem Dutzend größeren und vielen kleinen Inseln und liegt ca. 500 km vor der Küste Senegals. Jede der größeren Inseln hat spezielle Lebensräume und Klimabedingungen. Die Wintermonate sind ideal für Wanderungen in der spektakulären Landschaft bei Temperaturen von über 20˚C. Sie benötigen auf den Inseln keine Malariaprophylaxe!

Diese Reise kombiniert intensive Vogelfotografie auf zwei gegensätzlichen Inseln (Boavista und Santiago) mit dem Besuch einer dritten, ganz besonderen kapverdischen Insel: der Vulkaninsel Fogo.

Das Besondere an dieser Reise ist, dass eine ganz kleine und familiäre Gruppe von Naturfotografen (max. 6 Personen) in unmittelbarer Nähe des ersten Quartieres (Ecotec-Haus auf der Insel Santiago (Birding Hotspot) beste Fotobedingungen an zwei Lagunen und in den Oasentälern vorfindet. So kann man oft schon vor dem Frühstück oder abends schnell für eine Stunde fotografieren gehen.

Betreut werden Sie vom österreichischen Geografen und Naturfotografen Dr. Herbert Bödendorfer, der mit seiner Frau Eva seit 2003 alljährlich einige Monate auf der Insel Santiago verbringt. Im Rahmen eines Entwicklungsprojektes bildet er junge Einheimische zu Englisch sprechenden „Birding Guides“ aus, die Sie auf Santiago führen und den Kontakt zur einheimischen Bevölkerung herstellen. Daher ergeben sich auch zahlreiche Fotosituationen für Porträts und Reportagen (Landwirtschaft, Brunnen und Bewässerung, Märkte, Fischerei, Schulen u.v.m.)

Ein Doppelzimmer wird im Ecotec-Haus bewohnt, die weiteren Gäste wohnen in einem benachbarten Hotel und haben ebenfalls private Badezimmer (WC / Dusche). Frühstück im jeweiligen Quartier, Mittag- und Abendessen gemeinsam, meist im Ecotec.Haus. Ein Kleinbus steht für die Transfers zur Verfügung.

Das Ecotec-Haus ist ein Projekthaus in einem sehr armen Dorf in dem extremer Wassermangel herrscht. Auch Stromausfälle sind möglich. Es ist seit 2006 das Zentrum für eine interkulturelle Naturführerausbildung.

Da sich die Gäste im Ecotec-Haus ein Badezimmer und WC teilen müssen, wird es normalerwiese nur mit einem DZ belegt. Wenn sich zwei Paare, die einander kennen, arrangieren wollen, gibt es zur Duschzeit eben ein kühles Bier für die Wartenden und einen Preisnachlass von € 80.- p.P.

Gute Fotobedingungen für Kapverden-Rohrsänger, Graukopfliest, Weißstirnlerche, Jagosperling, Weidensperling, Brillengrasmücke, Brauner Sichler, Wüstenläuferlerche, Sandlerche, Wüstenrabe, Rotschnabeltropikvogel, Weißbauchtölpel, Bourne’s Purpurreiher, Löffler, Reiherarten, Grünschenkel, Bruch- und Waldwasserläufer, Flussuferläufer, Steinwälzer, Sanderling, Sand- und Seeregenpfeifer,Stelzenläufer,Regenbrachvogel,Bekassine, Wellenastrild, Helmperlhuhn, Turmfalke, Rennvogel, Kapverden-Bussard und Kapverden-Segler. Einige Ergebnisse der vorjährigen Reisen finden Sie auf geo-vision.blogspot.co.at/.

Weitere Informationen

Veranstalter: https://reisen-in-die-natur.de/tour/vogel-und-naturfotografie-auf-den-inseln-santiago-boavista-und-fogo/

Workshop-Leiter: Dr. Herbert Bödendorfer

Teilnehmer: min. 2, max. 6

AGB des Veranstalters

Kommentare 0

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.