Die Dolomiten - Die schönsten Berge der Welt

Bizarre Berge, spektakuläre Felsformationen und traumhafte Bergseen, so präsentieren sich die Dolomiten. Die "bleichen Berge" bieten für Fotografen eine Fülle an Motiven. Wir konzentrieren uns auf das Gebiet rund um Cortina D' Ampezzo wo wir auch die erste Nacht verbringen. Auf einfachen Wegen mit max. 400 Höhenmeter erreichen wir unsere Fotoziele. Die zweite Nacht verbringen wir auf einer Hütte auf 2046m am Lago di Federa.
Wir unternehmen keine schweren oder anstrengenden Touren, sind aber trotzdem die ganze Zeit unterwegs. Es bleibt aber immer auch genügend Zeit um auch mal eine Pause zu machen. Als ausgebildeter Tourenführer seid ihr bei mir auch sicher unterwegs.
Freitag, 03.09.2021, 14:00 Uhr
bis Sonntag, 05.09.2021, 14:00 Uhr
Dolomiten, Cortina D' Ampezzo
Anreise auf Google Maps
379,-
Sonderrabatt für VÖAV-Mitglieder
Der Veranstalter des Workshops gewährt Mitgliedern des VÖAV gegen Vorlage ihres Mitgliedsausweises mind. 10% Rabatt.

Inhalt

Wir treffen uns am Freitag in dem wunderschönen Ort Cortina d'Ampezzo. Hier verbringen wir auch unsere erste Nacht. Unser erstes Motiv wird der Lago Limides auf 2174m sein. Auf einem einfachen Weg mit knapp 150 Höhenmeter erreichen wir den See nach ca. 45 Minuten Gehzeit. Im See spiegelt sich der Gipfel des Tofana di Rozes. Aber auch die Aussicht auf die weitere Bergwelt ist fantastisch. Nach dem Sonnenuntergang werden wir gemeinsam mit den Stirnlampen wieder den Abstieg angehen.
Am Samstag brechen wir früh auf zum Passo di Giau auf 2236m. Die Anreise erfolgt mit dem Auto, vor Ort suchen wir uns dann die geeigneten Fotoplätze. Neben der imposanten Bergwelt gibt es auch einen kleinen Tümpel indem sich der "Ra Gusela" spiegelt.
Nach einem stärkenden Frühstück werden wir zu unserer nächsten Unterkunft, das Rifugio Croda da Lago aufbrechen. Das Rifugio liegt am wunderschönen Lago di Federa auf 2046m. Der Anstieg mit knapp 400 Höhenmeter ist nicht allzu schwer. Gelegentliche steilere Stellen lassen einen aber schon schwitzen. Auf dem gut markierten Weg erreichen wir nach etwa 2 Stunden unser Ziel. Das Panorama entschädigt uns für all die Mühe. Bei der gemütlichen Hütte werden wir unsere Zimmer beziehen und nach einer Stärkung die Gegend erkunden. Im See spiegelt sich wunderschön der Becco di Mezzodi und die weiteren Berge der Dolomiten. Am Abend und auch am Morgen werden wir dann zum Fotografieren und Genießen unterwegs sein. Nach einem ausgiebigen Frühstück machen wir uns wieder auf den Weg nach unten zu den Autos. Dort angekommen endet dann auch der Workshop.

Weitere Informationen

Veranstalter: Andreas Durchner Photography

Workshop-Leiter: Andreas Durchner

Teilnehmer: min. 2, max. 6

Sonstiges

Es besteht auch die Möglichkeit einen Tag früher anzureisen. Dabei würden wir am Donnerstag am Abend zu den Drei Zinnen fahren und diese am Abend fotografieren. Dadurch wären wir dann zwei Tage in der gleichen Unterkunft in Cortina.
Bitte bei der Anmeldung dies als Wunsch anzuführen.

AGB des Veranstalters

Kommentare 0

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.