Adobe ersetzt Pantone-Farben durch Schwarz

Adobe ersetzt beim Öffnen von Dateien nun einzelne Pantone-Farben durch Schwarz. Konkret geht es um Farben aus dem Pantone-Farbsystem – bisher waren die Pantone-Farben in Photoshop, Illustrator und Co. enthalten, da sich die beiden Firmen aber nicht auf eine Lizenzvergütung einigen konnten, hat Adobe nun einen Teil der Farben aus der Palette entfernt. Wer alle Pantone-Farben in den Adobe Programmen verwenden will, muss dafür nun ein separates Abo abschließen. Ab November 2022 werden diese in der Design-Branche absolut als Industriestandard geltenden Farbpaletten nämlich nicht mehr als direkter Teil des Abonnements für die Adobe-Produkte angeboten.

Nachdem auch bestehende Dateien, die mitunter auch schon viele Jahre alt sein können, betroffen sind, ist die Aufregung groß. Somit könnten zahlreiche Dateien unbrauchbar sein, wenn man das zusätzliche Pantone-Abo nicht bezieht. Ab November sind nämlich nur noch die Farbtafeln "Pantone + CMYK Coated", "Pantone + CMYK Uncoated" und "Pantone + Metallic Coated" in den Adobe Produkten enthalten.

Wer die Pantone Farben dennoch nutzen will muss in Zukunft dafür das Pantone Connect-Abo um € 14,99 pro Monat (bzw. € 89,99 im Jahr) abschließen.

Adobe Color – Häufige Fragen

Kommentare 0

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.