Santa Maria del Fiore

∅ 3 | 25
Mein einziger Einsatz eines Rotfilters der mir den Himmel so verdunkelt wie ich es mir vorstelle.



Ilford SFX200

Minolta XD7
f/8.0
1/125s
Rokkor MD-II 50mm/1.4

Kommentare 6

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • mia taugts -

    Ob analog oder digital speilt für mich keine Rolle, aber das Ergbnis lässt sich sehen
    Vor Allem begeistert mich der sehr spannungsvoll gewählte Ausschnitt

    • morgenrot -

      .. für mich spielt das schon eine wesentliche Rolle, sonst tät ich ja nicht analog und digital fotograbüdeln :)

    • Foto-Austria.eu -

      Danke, dass es Dir gefällt! Aber für mich spielt die Nutzung von Film, besonders bei Schwarzweiß Aufnahmen, auch eine sehr große Rolle. Mit der Digitalkamera im nachhinein die Farben weg nehmen und irgend einen Filter darüber legen, bis es gut ausschaut, das ist nicht das selbe.

    • mia taugts -

      Da habt ihr natürlich aus Sicht des Fotografierenden Recht, aber man muss die Sicht des Fotografen von der des Betrachters trennen.
      Für mich als Betrachter zählt, ob mir das Bild gefällt oder nicht, und weniger wie es zustande gekommen ist. Da spielt es keine Rolle ob das in einer Groß-, Mittel-, oder Kleinformatkamera, Pocketkamera, analog oder digital oder überhaupt mit einem Smartphone zustande gekommen ist.

  • morgenrot -

    Jawohl! - die sw-Kontraste der drei Heiligenfiguren in ihren Bögen gefallen mir besonders gut.
    lg siegfried

    • Foto-Austria.eu -

      Das Bild ist bei relativ hohen Sonnenstand entstanden, wo man normal gar nicht fotografiert. Daher der harte Kontrast und die dunklen Schatten. Der Himmel war (so steil hinauf) auch tief blau, daher die grandiose Wirkung des Rotfilters. Sonst hat der Ilford SFX bei mir nicht besser performed als ein normaler SW-Film. - Scan auch vom Cyberlab!

      LG Boris