Russischer Bär

∅ 2,5 | 6

Der Wiener Fotomarathon am 26.09.2020 ist heuer vollständig kontaktlos - Du startest, wo Du willst... Infos & Anmeldung

Seggauberg - August 2020

Schon recht selten zu sehen und dieses Exemplar war so kooperativ und ließ sich sogar mit einem relativ knappen Abstand mit dem Handy ablichten. Ich persönlich finde ja die Unterseite der Flügel mitunter spannender als die Oberseite. Noch dazu, wo dieser Schmetterling recht "kampferprobt" war und seine Deckflügel schon ziemlich lädiert waren.
Glück hatte ich auch, weil eine Hornisse im knappen Vorbeiflug den Falter einfach nach hinten kippte, dass diese ungewöhnliche Position zustande kam. . . . . und dass der Nektar der Blüten offensichtlich so betörend war, dass sich der Bär nicht stören ließ.

Kommentare 0

Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.