Wiener Stephansdom

∅ 1,6 | 5

Am 26. September ist der Wiener Fotomarathon 2020 - mit Kamera oder Handy - Hol dir deine Startnummer! Infos & Anmeldung

Gutscheine, Vergünstigungen und Geschenke beim Fotowettbewerb "Freizeit in Wien" Jetzt mitmachen

Kommentare 7

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • ffrizz -

    Man kann auch mit stürzenden Linien leben, Perspektive geht auch nach oben nicht nur in der Horizontale .... Ich besitze 2 Shiftobjektive, welche auf Reisen eher (noch) selten dabei sind. ShiftN, bzw. die elektronische Entzerrrung sollte imho nur sparsam eingesetzt werden.

  • Margit_S -

    Wie auch immer - die Lichtstimmung ist fein und der leere Platz hat sicher Seltenheitswert . . . . naja in den letzten Wochen ja nicht wirklich ;)
    LG Margit

    • a_venka -

      Ich habe das Foto zuerst länger belichtet, damit keine wenige bis kaum Menschen zu sehen sind und einmal normal wegen dem Himmel :)

      lg

  • Foto-Austria.eu -

    Leider ist der Stephansplatz in Wien so zugebaut, dass man nur mit extremer Brennweite die ganze Kirche aufs Bild bekommt. Man könnte es einmal mit einem richtigen Shift Objektiv versuchen? Aber so wird das leider nicht schöner. Trotzdem meine Anerkennung für den leeren Platz.

    • a_venka -

      Das ist eine zusammensetzung aus 2 Bilder (normales für'n Himmel und zweites langzeitbelichtung für menschenfrei)
      Stiftn würde das Foto verzerren :/

      Danke fürs Feedback! :)

      lg

  • Michael Manitz -

    MJotiv sicherlich ein schönes - wenn nicht die stürzenden Linien wären ... macht es damit schief ...versuche es mal mit "SiftN"- ist kostenlos :)

    • mia taugts -

      Entzerren wäre natrülich ein Möglichkeit, aber dazu ist links zu wenig Fleisch, der Dom wird dann angeschnitten
      Und bei dem Bild braucht es mehr, das Verhältnis Vordergrund und Motiv stimmt für meinen Geschmack nciht (zu viel Pflaster, dafür oben beim Turm zu wenig Luft), auch das Verhältnis Lichter zu Schatten ist nicht ideal