Am Weg nach Asissi

Statt der Hauptstraße bin ich links über die Schotterstraße gefahren um die berühmte Kirche mehr in den Vordergrund zu bekommen.
Dieses analog Bild des billigen Film Kodak ColorPlus 200, gefiel mir besser als die Bilder der Digitalen, es landete auch im Album.

Exif-Daten
Minolta Dynax 700si
f/11
1/200
35mm
Minolta A 28-135mm/4-4.5
Kodak ColorPlus 200

Kommentare 9

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • FraPoe (FraP) -

    ...super gemacht! ..ohne Regen... ? GLG

  • P.K. -

    Das selbe Bild (selbe Stelle) hab ich vor unf. 15 Jahren auch geschossen :) ! Es gibt Stellen, da muß man einfach abdrücken! Super!
    LG Peter

  • fotowilly -

    Es soll sogar möglich sein, sich dort fussläufig zu bewegen. Gute Sicht auf die Stadt. Ich meine, der Himmel kann gekürzt werden. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass das Bild etwas nach links kippt. reinhard

    • morgenrot -

      ja, werter fotowilly, er kann gekürzt werden.
      Als 3 : 2 geschädigter KB-Dia-Fan hätte ich dann ein Formatproblem. siegfried

    • Foto-Austria.eu -

      Ich habe in Google Maps den Weg gesehen, erst ging ich durch und machte die Bilder und sah dass der Weg auch Ch. Voager befahrbar ist, daher fuhr ich dann durch.

    • Foto-Austria.eu -

      Ich habe die Eigenart, bei analog vor dem Abdrücken schon alles richtig machen zu wollen. Im Gegensatz zu Digital da drücke ich gleich ab, weil man kann eh alles korrigieren. Daher muss ich bei Analog als Strafe dann mit den Bildfehlern leben. Die analoge Dynax700 hat leider auch keine Wasserwaage im Sucher wie alle meine späteren Sonies.

    • morgenrot -

      "als Strafe" - ich derpack's net :) :) :)

  • chris52 -

    Wirkt imposant!!! - ich war bequemer und nahm die Pannenbucht an der Hauptstraße als Standpunkt. LG Christian

  • morgenrot -

    Früher analog und Wallfahrten, heute glaube ich sagt man Pilgerreise ..