Manuela (Schärfer)

Wem das Rokkor 58mm/1,4 (1969) zu unscharf ist, hier die Zeiss Planar Version mit versuch einer noch relativen natürlichen Hautglättung.

Kommentare 8

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • D.J. -

    Tolles Bild sehr schönes Model und der Schärfe verlauf ein Traum.
    Lg.Andi

  • toni100 -

    Ich würde es hochformat schneiden Boris.
    Ein Zeiss Objektiv hätte ich auch einmal gerne.

    LG Toni

  • blow_up -

    einmal nur so eine theoretische frage zu den ewigen schärfediskussionen: warum muß ein objektiv gerade bei portrait/akt rasiermesserscharf abbilden, nur um dann mit der unseligen ps - bügelmaschine "die haut" zu glätten. ist ein etwas eigenartiger volkssport unter den ablichtern geworden, der für mich keinen sinn ergibt. doch: akte und portraits werden in letzter zeit wirklich richtig langweilig, weil nichtssagend. ist jetzt nicht auf dieses foto gemünzt, aber nur weil du es zum thema gemacht hast.^^. lg.

    • Fred Kottan -

      Ich für meinen Teil mag bei Portraits gern Gesichter sehen, die leben - und denen man ansieht, dass sie gelacht, geweint, sich entsetzt, erschrocken und dann wieder Glück und Zufriedenheit ausgedrückt haben. Und ich seh gern jedes Fältchen, ganz ungebügelt, wie es ist, und das auch gern scharf, wenn's geht - und waun's a Furchn is ;) Es macht Portraits von schönen Frauen nicht vorteilhafter, wenn man versucht, das, was wir eigentlich darstellen wollen, wieder aus dem Bild zu entfernen - nämlich das, was ein Gesicht sagt. Es sei denn, wir möchten standardisierte Masken abbilden ...
      LG, Fred

    • Foto-Austria.eu -

      Sehe ich persönlich auch so, besonders: ' rasiermesserscharf abbilden, nur um dann mit PS überflüssige Details wieder verschwinden zu lassen....' Daher meine Experimente mit alten Objektiven (wie das nader Bild zeigt) oder noch besser mit chemischen Film. Da es ein TFP-Shooting war, ist es aber fair die Fotos so herzurichten wie sie das Model gerne hat. Falls man mit selbiger nochmals shooten will hat das auch Vorteile.

    • Fred Kottan -

      Ja, ich weiß ... du hattest ja auch beim vorigen Bild geschrieben, dass du zur Charakteristik deines alten 58er stehst - würd ich auch :) Für mich war's damals eine Offenbarung, als ich mal was anderes als ein modernes Nikkor an meine D800 geschraubt habe. Ich hab dann sehr zügig all meine Nikkore verkauft und bin auf Zeiss und Voigtländer umgestiegen.
      Zum Thema Herrichten für's Model: schönen Gruß an Manuela, sie muss rein gar nix verstecken oder glattbügeln lassen. Sie hat ein Gesicht, das die Spuren der Zeit aushalten wird. Sie wird auch in 30 Jahren noch eine schöne Frau sein.
      LG, Fred

  • ralph42 -

    Da meine ich dann doch zu sehen, daß sie es nicht sonderlich bequem hatte, auf dem Stein.