hinterer Rosenhofteich

  • hinterer Rosenhofteich
  • F14, 18mm
Immer wieder zieht es mich dorthin. Das Bild wurde letzten Winter aufgenommen.

Meint ihr der Vordergrund ist im Vergleich zum Wald zu dominant? Ich bin mir nicht sicher. Kommentare hierzu und zu weiteren Auffälligkeiten (negative Kritik ist hierbei ausdrücklich erwünscht, ich halt´s aus!) würden mich sehr freuen. LG

Kommentare 5

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • morgenrot -

    Die Weite und Unberührtheit der Landschaft kommen gut, der Himmel und die Wolkenformationen bringen Dramatik ins Bild.

    auffällig finde ich f/14 mit 18mm Objektivbrennweite.
    Mit so kurzer Brennweite und Abblenden auf f/14 erweiterst Du u. U. die Tiefe hinter "unendlich", was nutzlos ist.
    Ich halte für dieses Bild ein Abblenden auf f/14 für nicht notwendig (ausgenommen das Objektiv brächte bei f/14 die beste Abbildungsleistung, was ich bezweifle).

    • Matthias A. -

      f/14 war ganz klar unnötig. Herzlichen Dank für den Hinweis und deine Zeit.

  • mia taugts -

    Das Bild finde ich im Verhältnis Vordergrund/Hintergrund sehr ausgewogen.
    Auch die Tonung finde ich sehr ausgewogen, vor Allem sind die Wolken formal sehr schön, aber nicht übertrieben. Weiters finde ich die gegenläufigen Kurven der Wolken und des Waldes spannend.
    Kritisieren möchte ich nur Deine Selbstzweifel, das Bild sollte zu mehr Selbstbewusstsein führen

    • Matthias A. -

      Herzlichen Dank für die Mühe und fürs aufmuntern!

    • fotowilly -

      Eventuell könnte die dunkle Stelle Im Himmel eine winzige Aufhellung vertragen. Möglich, dass auf Papier eine Zeichnung erscheint. Bei Vergrösserung werden 2 leichte Sensorflecken sichtbar. reinhard