das Höschen

Nicht vergessen: Am 28. September ist der Wiener Fotomarathon 2019. Mach mit und hol dir deine Startnummer! Infos & Anmeldung

Gutscheine, Vergünstigungen und Geschenke beim Fotowettbewerb "Kulturstadt Wien" Jetzt mitmachen

Das zweite Bild einer dreiteiligen Serie, also die Fortsetzung zu "unbeobachtet?". Habe das Licht der alten Lampe gezielt mit Dedolights unterstützt und dabei versucht, wichtige Details wie z.B. das Gesicht auszuleuchten, ohne dass der Eingriff großartig auffällt. Hättet ihr es bemerkt?
Ich denke, man kann Erotik auch rüber bringen, ohne viel Haut und nackte Tatsachen zu zeigen. Manchmal reicht ein Detail auf dem Boden, um ein wenig Prickeln rein zu bringen ;)

Kommentare 9

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • ffrizz -

    Tolle Serie, miniminimale Anregung wäre ein weisses Höschen .....

    • kubman -

      Hmmm ja, wäre durchaus eine Möglichkeit gewesen. Wobei mir auch der Gedanke gefällt, dass man solche "storytelling" Details erst auf den zweiten Blick erkennt und dass diese den Betrachter nicht sofort anspringen.

    • rolgal_ -

      Ein weißes Höschen zu schwarzen Halterlosen, die Erotikexperten der f.at...

    • ffrizz -

      ;)

  • Gerhard57 -

    Gerfällt mir, und der Fotograf hat sich dabei was gedacht!

  • lumenesca -

    Interessante Inszenierung, gefällt mir. Beim Detail am Boden erkennt man aber leider kaum was es sein könnte (noch dazu, wenn die Dame noch ihre Strumpfose angezogen hat).

    • kubman -

      Danke, du hast recht, das Höschen war auch als Randdetail gedacht. Hatte das Ding mindestens 5 Mal anders drapiert, damit man es halbwegs erkennt. Nur eine kleine Korrektur: Das Model trägt keine Strumpfhose, sondern - leider etwas zu kurze - halterlose Strümpfe (Siehe rechts unter seiner Uhr)

    • lumenesca -

      Da muss man aber schon genau hinschauen, was ein Gentleman ja nicht tut ;)