Das verpatze Outdoor Shooting

Gutscheine, Vergünstigungen und Geschenke beim Fotowettbewerb "Kulturstadt Wien" Jetzt mitmachen

Bei solchen Spiegelaufnahmen weiß ich nie: Soll jetzt das Gesicht im Spiegel scharf sein oder das Model vor dem Spiegel. Böse Zungen könnten behaupten bei mir ist keines von beiden scharf, denn ich habe gehofft die Schärfe gut zu verteilen: :)

Was meint Ihr wo sie wirklich hingehört?

Der Titel ist echt, aber kein Wunder, wenn man hinaussihet.


Minolta XE1
Kodak Porta 160
MC Rokkor-PF 50mm/1.4
Blende f/1.4
Zeit 1/250s A

Kommentare 4

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • Donauarmneptun -

    ein schöner Lichtblick und damit eine gute Seite des Horrorwetters. Gefällt mir gut. LG joe

    • Foto-Austria.eu -

      Danke! Zur Info: Ein Tag vor diesem Shooting war Frühling mit 20°C und schönen Kirschblüten. LG Boris

  • Woiferl -

    Ich meine, die Schärfe gehört dorthin, wo Du sie haben willst, hier gibt es keine endgültigen Regeln. In disem Foto ist sie Dir, mE, recht gut gelungen.

  • GKoglek -

    Die Schärfe ist dort wo die Augen sind. Im Spiegel und das ist gut so.