.

Die Anmeldung für den Wiener Fotomarathon 2018 am 6. Oktober ist online. Alle Infos dazu gibt es auf der Fotomarathon-Homepage.

Hier habe ich versucht noch etwas mehr auszulutschen (^‿─)

Wenn man nach der 4,5 stündigen Nachtfahrt, mit der Hoffnung, dass alles (Wetter, Licht...) passt und alle ( ̄ ; ̄) noch schlafen, freut man sich, wenn daraus etwas geworden ist. Es freut mich, wenn es euch auch gefällt.

05:10 - wir sind zu dritt – ich, Kamera und Stativ…
05:26 - 15 bis 18 ( ̄ ; ̄) im Wettlauf um die besten Plätze (╯°益°)╯ヽ( ̄д ̄;)ノ=3=3=3 ...bedauere, der beste Platz ist besetzt ౦0o 。 (‾́。‾́ )y~~

Kommentare 9

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • AusSicht -

    Alles gesagt, Rahmen weg dann passt das schon.


    lg Herbert

  • embela -

    Wirklich schön. Nichtmal die Asiaten kann man erkennen. ;)

  • Gerald W. -

    da bist du schon nahe der klassischen Darstellung; oben finde ich es zu knapp geschnitten

    lg Gerald

    • KoRu -

      Eben, zu knapp geschnitten.

      Ich wollte es auf keinen Fall perfekt machen, damit ich mich steigen kann

      LG

  • Goleo -

    4,5 Stunden Fahrt...Respekt, aber sehr gut gelungen lg.

  • blow_up -

    das bild ist sehr gelungen, aber m.m. nach ist der rahmen völlig unpassend und zerstört den eindruck (er schneidet auch das letzte, aber nicht unwichtige, stück himmel über dem gipfel ab). ohne rahmen: top. lg.

    • KoRu -

      Danke für die Bemerkung. Es liegt nicht so sehr an dem Rahmen, sondern an meiner Unentschlossenheit, was das Format betrifft. Bei den normalen Fotos mache ich 2/3 bzw. Quadrat. Bei den Panoramabilder war das dem Zufall überlassen. Nach deinem Kommentar habe ich mich damit intensiv beschäftigt, ein Optimum zu finden.
      LG