Kreuzweg Wetzelsdorf - Feldbach

Kommentare 8

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • Helmut Gehrer -

    Na ihr zwei, bin zwar kein Mentor aber ihr habt beide recht. Wenn wir alle dasselbe sehen würden könnte man sich die Kunst sparen. Womit ich keines falls meine, dass dieses Foto irgendwas damit zu tun hat. Ahoi
    PS: Die Sony Alpha 58 gebraucht ist meine 1. Dlsr, Nach Jahrzehnten analoger Fotografie bin ich zuallererst mal fasziniert von den Möglichkeiten die sie bietet. Und fast geschenkt verglichen mit den heutigen Filmpreisen.. Mit den MF Dias der Mamiya Rb67 kann sie natürlich nicht mithalten, diese bleibt weiterhin aktiv vor allem für SW-Fotos.

    • morgenrot -

      Ja, fasziniert war ich auch von den Möglichkeiten meiner ersten Digitalen, einer 5DMark2.
      Bis ich nach einem halben Jahr draufgekommen bin, dass ich digital bestenfalls zehn Prozent der Möglichkeiten dieser Kamera nutze.
      Und das hat sich bis heute leider nicht geändert, ich knipse digital wie analog vor 35 Jahren mit nur einem Unterschied, dass das Aufnahmemedium ein Sensor anstelle eines Filmes ist.
      Aber ich glaube, Du bist viel neugieriger und fleißiger als ich :)

  • morgenrot -

    Ja Günther, dann wäre es perfekt geworden.
    Und die einzigartige Anmutung des Bildes im Eimer - um nicht zu sagen im A....
    Die Kreuzigungsgruppe im Dunklen und die helle Birke in ihrer Umgebung (überstrahlt ist bei mir nichts, auch nicht leicht) prägen das Bild.
    Wenn ich was kritisierte, dann die (zu) große Schärfentiefe, der Bildhintergrund könnte in eine Unschärfe verlaufen.

    Aber was soll's, H. Gehrer ist ein so hervorragender bescheidener Photograph, wurscht ob analog oder digital, dass ich mir den ganzen Sermon über Ebenen, Maskierung, korrekte Belichtungen und anderes mehr schenke.
    Wer es will, soll sich das geben, wer nicht, eben nicht.
    Ich mag es als Betrachter nicht, mit unnatürlicher Perfektion entmündigt zu werden - my2cents
    lg siegfried

  • GKoglek -

    Wenn das ein Aufsatz wäre, würde man von einer Themenverfehlung sprechen. Das Bild müsste dann die Birke heißen. ;)
    Eine schwierige Situation, die mit nur einem Foto kaum zu bewältigen ist. Die Birke ist leicht überstrahlt und die Figuren am Kreuz verschwinden im HG, die sieht man im ersten Moment gar nicht. Besser wären hier mindestens zwei Aufnahmen gewesen, also einmal die Birke korrekt belichtet und einmal die Figuren. Das ganze dann mit PS Ebenen und Maskierung angeglichen. Mit einer RAW Aufnahme und entsprechender Ausarbeitung der Tiefen / Lichter wäre es wohl auch gegangen.
    LG Günther

    • Helmut Gehrer -

      Danke für deine Anregungen. Ich fotografiere zum ersten Mal mit einer digitalen DSLR, da kann ich sicher noch einiges lernen. Ich habe auch mehrere Fotos gemacht, der Kontrast Birke - Kreuzigung hat mir dennoch am besten gefallen. Nach vielen, vielen Jahren der analogen Fotografie bin ich auch nicht übermäßig bewandert in der digitalen Bildbearbeitung, vor allem die Darstellung am Laptop lässt zu wünschen übrig. Darum bin ich dankbar für solche Kommentare, die mir aufzeigen, wie andere meine Bilder sehen und beurteilen.

  • morgenrot -

    Vorösterlicher Frühling.
    Noch kein frisches Grün, die Sonne steht flach am Himmel, ihre Strahlen suchen und finden ihren Weg durch das Geäst der Bäume.
    Im Vordergrund rechts kontrastiert die Birke, von hier kriecht die erste Wärme - sie tut sich schwer - ins Bild.

    schaut simpel aus, wurde aber vorzüglich gelöst