Sturm auf den Bergen

ist Schlechtwetter ein Grund die Kamera daheim zu lassen?

Ich finde erst bei Sturmspitzen um 170 km/h zeigen die Berge ihr wahres Gesicht. :teuflisch:

Lg helli

Kommentare 9

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • Gerald W. -

    ein sehr stimmungsvolles, fast Unheil schwangeres Berg Bild - kommt an !
    den Sturm sieht man allerdings nicht, keine Schneefahnen, keine Schneewolken - tut aber keinen Abbruch, kann mir das 'making of' schon vorstellen ;)

    lg Gerald

  • P.K. -

    Das hat was, inklusive Louis Trenker Kommentaren :) !
    LG Peter

  • ivan52 -

    Starkes Bild. lg Ivan

  • Foto-Austria.eu -

    Ich hätte ehrlich gesagt eher an eine analog Aufnahme als an 170km/h gedacht. Daher suchen wir alle den Louis Trenker :)

  • morgenrot -

    Ich wollte gerade schreiben "der Luis Trenker schon", lese ich der Herr wikei hat ihn schon gesichtet ..

  • wikei -

    Yeti sehe ich da keinen, aber den Louis Trenker kann ich rechts unten hinter den dritten Baum erkennen. ;)
    Ich fühle mich bei dem Bild in die 60er Jahre Heimatfilme versetzt. Schnulzig, kitschig und doch irgendwie schön.

  • M_Martin_M -

    Dort gehst aber eh nicht zu Fuß?

    • hellidriver -

      in dem Fall hatte ich Mühe hinter dem Auto etwas "Windschatten" zu finden und das Bild nicht zu verwackeln, bei solchen Bedingungen gehen nur Wahnsinnige und Selbstmörder rauf auf den Berg.

      Lg helli

    • M_Martin_M -

      jetzt hab ich mir schon Sorgen gemacht^^