Stilfser Joch

Die Anmeldung für den Wiener Fotomarathon 2017 am 24. September ist online. Alle Infos dazu gibt es auf der Fotomarathon-Homepage.

Das Stilfser Joch (auch Stilfserjoch, italienisch Passo dello Stelvio) ist mit 2757 m s.l.m. der höchste Gebirgspass in Italien und nach dem Col de l’Iseran der zweithöchste asphaltierte Gebirgspass der Alpen. Das Stilfser Joch verbindet Bormio im Veltlin (Lombardei) mit Prad im Vinschgau (Südtirol).
Die etwa 50 km lange Straße über das Stilfser Joch wurde von 1820 bis 1826 vom österreichischen Kaiserreich unter der Leitung von Carlo Donegani[3][Anm. 1] (1775–1845) gebaut, um die Lombardei, die zum Kaiserreich Österreich gehörte, schnellstmöglich mit den anderen Reichsteilen zu verbinden. Im Ersten Weltkrieg verlief zwischen 1915 und 1917 über das Stilfser Joch die Italienfront (siehe auch Gebirgskrieg 1915–1918). Aus dieser Zeit sind dort noch heute Überreste von Stellungsanlagen zu erkennen. Die Straßenführung wurde seit dem Bau kaum verändert. Bis heute besteht die kurvenreiche Nordost-Rampe von Prad (915 m) aus 48[3] nummerierten Kehren.
(Wikipedia)

Kommentare 3

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • hellidriver -

    muß ich mir vormerken für eine Motoradtour, die Anzahl der Kehren klingt vielversprechend.

    Lg

    • P.K. -

      Fürs Motorrad sicher eine super Strecke, wenn man vernünftig fährt. Bei uns waren nur leider viele Idioten am Weg, über die sich sogar die anderen Motorradfahrer aufgeregt haben :( ! Ein Kommentar von einem Biker: Die Vollkoffer sollen auf die Rennstrecke gehen und sich dort dastessen :) !
      LG Peter

  • walter5315 -

    Eine extreme Straßenführung , nichts für Leute mit Höhenangst . Sehr schön . lg. walter