In Erwartung, aber auf was ;-)

nicht jugendfreier Inhalt

Dieses Bild ist nur für Erwachsene geeignet... Bild zeigen
In Erwartung, aber auf was ;-)
War ein Versuch mit dem Aufsteckblitz, den Raum so auszuleuchten, das kein oder nur wenig Schatten entsteht. Es gelang mir indem ich den Blitz schräg an die hintere Mauer drehte und das Licht dadurch über hinten und links umgeleitet wurde.

Kommentare 10

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • drpeterandre -

    Die tiefe kamera Perspektive wirkt unvorteilhaft im Gesicht des ansonsten hübschen Models
    LG
    Peter

  • apall -

    Scharfer Hund von Frauchen gezähmt. LG FRED

  • P.K. -

    Den Mund mach ich dir gerne wässrig :) und was Moni und Mephisto betrifft: Warte auf die Bilder der nächsten Woche :-))!!!
    LG Peter

  • Vamiwa -

    Mach mir nicht den Mund wässrig :) Zudem würde Moni sich strafbar machen, indem sie mit Mephisto flüchtig wär :)

    Aber mal gucken, man weiß ja nie was einem die Zeit (und dieses Forum) bringt!

    LG
    Valentin

  • P.K. -

    Ja die Voraussetzungen waren für die beschränkten Mittel nicht schlecht (Hinten weiße Mauer, links heller Vorhang), ausserdem war ich froh, dass ich überhaupt einen Blitz mit hatte. Zum ersten Mal seit drei Jahren wieder verwendet :-)!
    Die Decke ist eine typische Toskanische Decke: Schwarze Balken und oben auf dunkle Tonziegel, also keine Hilfe.
    Na ja, wie wärs mit nächstem Jahr zum Mitkommen oder besuchen :-)?!
    LG Peter

  • Vamiwa -

    "....eine Seite (hinten) weiße Mauer,"

    dann hattest Du eh sehr gute Voraussetzungen. Ist die Decke auch weiß?

    Location...... Toscana...... neidigbin :)

    LG
    Valentin

  • P.K. -

    Lieber Valentin, ich geb dir ja vollkommen recht was mehrere Blitze anbelangt, aber folgendes Problem: Eine Location die du noch nie gesehen hast, auch nicht vorbereitet warst auf das was kommt, da nicht geplant und das Ganze in der Toskana :-)!
    Das sich Mephisto da auch noch in den Mittelpunkt spielt war schon überhaupt nicht geplant :-), aber man nimmt ihn selbstverständlich mit :) ist ja ein Test! Dann zwei Seiten Steinmauern und eine Seite (hinten) weiße Mauer, die Vierte (links) ein heller Vorhang :-(!
    Ich glaube, das ich das Beste daraus gemacht habe.
    Übrigens eine super Lacation innen wie außen und schon Pläne für das nächst Jahr, dann aber mit Model und Blitzanlage :-)!
    LG Peter

  • Vamiwa -

    Ja, diese "über den Scheitel blitzen" Haltung kenne ich, wichtig ist nur, dass das Mauerwerk keinen Farbstich hat, sondern idealerweise weiß ist. Mit Weißabgleich oder Farbfolien kriegt man das zwar auch dann wieder hin (z.B. bei einer Ziegelmauer) aber dann würde ich doch vorher eine andere Blitzmöglichkeit verwenden (da gibt es ja Unmengen für den Aufsteckblitz).

    Diese Technik den Blitzstrahl auf ein Mauerwerk zu leiten und diese als "Multiplikator" der Lichtfläche zu nutzen ist für eine schattenmindernde Ausleuchung ein sehr einfaches aber wirkungsvolles Mittel! Wobei bei der Größe des Hundes man vielleicht über 2 Blitze nachdenken sollte :-))

    LG
    Valentin

  • P.K. -

    @ ViktorN: Wie schon in der Beschreibung geschrieben: es ging um einen Versuch mit dem Blitz. Der Schwerpunkt des Bildes sollte in dem Fall auf dem Hund liegen, der sich da mit in das Bild schumelte :-), obwohl es ein Testbild für Aktfotos war, die ich leider nicht veröffentlichen darf und will. Aber das Gesamte finde ich einfach mit Beiden besser.
    LG Peter

  • ViktorN -

    Der Hund ist perfekt im Bild - nicht böse sein, aber in dem Fall würde mir das Foto als Gesamtwerk besser gefallen wenn die Dame nicht auf dem Foto wäre.