Österreich-Ungarische Freundschaft

∅ 0 | 0

nicht jugendfreier Inhalt

Dieses Bild ist nur für Erwachsene geeignet... Jetzt kostenlos registrieren
Österreich-Ungarische Freundschaft
Aus der Serie nur mit anderer Perspektive!

Kommentare 46

    Um unsere Inhalte kommentieren zu können, musst Du auf fotografie.at registriert sein.

  • walter5315 -

    Ja das ist wirklich der Hammer ,mann kann wirklich alles machen wenn man beklopft genug ist dan geht das schon u.mir gehts genau wie Dir Reinhard,ich mag das Bild . lg. walter

  • whitedogjoe -

    .... ich find´s köstlich was du mit diesem harmlosen Foto für eine Diskussion ausgelöst hast.
    Ich mag es!
    lg Reinhard

  • Muecke -

    @Photoza Warum wohl besuchen viele profiköche kochworkshops in
    Vietnahm um die von vielen als beste gemüseküche der welt beurteilte
    vietnamesische kochkunst zu studieren. Dein urteil über die
    vietnamesische küche ist für mich unglaubwürdig. Warum also sollte ich
    dein urteil über bilder ernst nehmen? Leider nehmen den bildspaß des
    autors einige zu ernst und machen aus einer mücke einen elefanten.

    sss

  • Photoza -

    was regt ihr euch so auf? Ihr seid auch WEIT vom Thema abgekommen. Das Bild ist einfach nur schlecht und geschmacklos - genau wie die vietnamesische Küche.

  • Steven Cash -

    ja kann sein...Doch nehmen viele die Fotografie als Vorwand her für ihre "Hintergedanken"...mir persönlich egal.. da sollen sie auch bleiben.. aber dieses Bild, oder die Serie die bei den jeweiligen Gut ankommt hat auf einer Seriösen Seite NICHTS verloren. Ebenso wie das eine Bild von einem Modell hier auf f.at die kniet und mit einer Mundsperre da hängt.. Ich finds schade. Aber wie gesagt. Wer Modelome kennt wird wissen warum soetwas dort NIE zu sehen sein wird. Jene Seite scheint mir noch Seriös zu sein. MK kann man vergessen, dass ist teils schon ein Treffpunkt für so manche die sich aus dem Swingerclub kennen. Da wimmelt es auf SC's nur so von solchen Bildern. Ich glaub da würden sich manche so richtig freuen, was dann meine Meinung erst recht bestätigen würde. Sorry.. is so

  • Muecke -

    Der feinschmecker ist engerlinge knusptig geröstet und nicht als knoblauchsuppe. Die französische küche ist in Frankreich und nicht nur dort noch immer modern. Den franzosen wird hohe kochkunst fußend auf gutem geschmack nachgesagt. Falls du mit franzosen kommunizierst ist es besser wenn du ihnen dein urteil über ihren geschmack vorenthälst. Sie könnten dich andernfalls für einen hinterwäldler halten.

    sss

  • Unregistriert -

    Vietnam gegessen aber in der Suppe, das man Sie essen Kann okey, aber gut isst was anders Weinbergschnecken sind ja auch nur interessant weil man sie in Schicki Micki Restaurants angeboten hatte und eben damals die Französische Küche Modern war, aber muss man jeden Gag mitmachen, und jeder Mode nachlaufen, sehen wir ja was wir davon haben.
    Und das es genug Leute ohne Geschmack gibt sieht man ja an unserer Esskultur, Hauptsache Billig und woher und wie oder wo auch ganz egal.
    Aber das hat nix mit dem Bild hier zu tun.
    Und ja ich sage das Leute die hier bei uns Engerlinge etc essen müssen keinen Geschmack haben , aber der ist in anderer Richtung gemeint.
    Und lass dir dein Getier schmecken
    Gruß

  • Muecke -

    @Nikonfan
    Deine worte:
    " kann ja sein das mir die Engerlinge nächstes Jahr schmecken, aber in unseren Kulturkreisen ist es Höchsten ein Modegag, und hat sicher nichts mit Geschmack zu tun."

    Ich habe engerlige im australischen restaurant und auch privat vorgesetzt bereits mehrmals gegessen. Die haben mir köstlich geschmeckt, sind vergleichbar mit weinbergschnecken. Habe ich deshalb einen schlechten geschmack weil mir der modegag engerlinge gut geschmeckt hat. Ohne unterschiedliche geschmäcker gibt es keine mode. Wenn jedem das gleiche gefallen/schmecken würde, wäre die welt sehr öde und eine der größten errungenschaften der menschheit die kultur bedeutungslos. Über den geschmack eines anderen mit gut und schlecht zu urteilen ist für mich unkultur. "Das da widerspricht meinem geschmack" ist dagegen ok und bewertet den geschmack eines anderen nicht.

    sss

  • walter5315 -

    Danke für Deine Beiträge " Muecke ",die sind
    immer sehr interresannt ich lese sie sehr gern
    aber ich denke das du auch manchmal so
    wie ich im Kreuzfeuer stehst,ich glaube wir haltens aus. lg. walter

  • Muecke -

    @Cash
    Ein Fetischist hat ebensowenig eine objektive meinung zu dem thema wie ein fetischgegner.
    Das hinterfragen um objektive meinung ist in dem fall legitim, aber so sinnvoll wie einen bettler um geld zu bitten. Extremes wie das mit den ausscheidungen in einer diskussion verwenden um damit andere meinungen zu einem großen bereich runterzumachen disqualifizieren sich selbst. Fetisch gibt es so lange wie es menschen gibt und um fetisch geht es hier nur am rande. Du bist mit dem urteil abartig schnell bei der hand. Wer gibt dir das recht dazu? Sich selbst zum objektiven richter zur verteidigung der gesunden volksmeinung und dem trennen von krank und gesund zu machen kann auch abartig sein. Nach meinem subjektiven urteil denkst du nur in schwarz und weiß und bist nicht fähig in dein denken den breiten graubereich, den es auch gibt einzubringen. Null toleranz. Wohin das führen kann, zeigen die Talibans.

    sss

  • Unregistriert -

    ich hatte auch nicht immer Libellen und Co. vor der Linse vor 25 Jahren hab ich diese Bild gemacht auch analog [Links sind nur für Registrierte Benutzer sichtbar], ich mag es , kann sein das einige sagen was willst mit dem Bild. Und so ist es auch mit deinem dir kann es gefallen, nur haben wir eben was losgetreten was im Leben eben ab und zu mal so ist, hätte ich auch geschrieben , ja , schön , toll, wäre nach 4 Kommentaren vielleicht Schluss gewesen und niemand hätte sich weiter aufgeregt , diesmal war es anders, und die Welt dreht sich noch.
    Seien wir doch froh das wir die Freiheit haben über so etwas diskutieren zu können und schätzen auch diese Freiheit oder gerade diese Freiheit.

    Ach und Mücke war schon klar das diese ansage kommt, kann ja sein das mir die Engerlinge nächstes Jahr schmecken, aber in unseren Kulturkreisen ist es Höchsten ein Modegag, und hat sicher nichts mit Geschmack zu tun.
    Gruß

  • fotokurt -

    Unglaublich welche Pharisäer und Wanderprediger es gibt!
    LG Kurt

  • Steven Cash -

    hm...und was ist mit Leuten die GENERELL JEDES Akt Bild Ok finden ? so nach dem Motto... "Hauptsache Brüste sind zu sehen, und das Kopfkino läuft schön" ??

    Ist es legitim einen Fetischten nach seiner Ojektiven Meinung zu einem FetischBild zu hinterfragen, ob diese in der Grenze liegt ? Wohl wird da der Fetischexperte sagen "jedem sein Ding, es ist eben ein Fetisch" Alles was abartig ist ( zb Gegenseitige Ausscheidungen zu sich zu nehmen) vermag in der Sicht des Teilnehmers OK zu sein. Logisch, doch einer der sich davor eckelt weil es unnatürlich ist, ist dieser dann ja eigentlich Nicht normal und sollte Toleranz üben... sehe ich das so Richtig ?

  • Muecke -

    @Nikonfan
    Über guten geschmack lässt sich trefflich streiten. Der eine liebt gebratene engerlinge und der andere spinat. Wer hat den besseren geschmack von beiden?

    sss

  • Steven Cash -

    Ich finde einfach, das deine Galerie vielseitig ist. Und wenn dann solche Bilder von "Geschäftsreisen" auftauchen und dann Lebensfreude, süß etc dazukommen..naja..man zählt 1+1 zusammen...Stell dir vor in mitten meiner Galerie würden sich Frauen finden die Knien, den Mund offen haben und als Text würd stehen "Open your Mouth Baby, here it comes" ich wette um 1000,- EUR dass so einige hier drunter schreiben würden, "Woow,.. Tolles Kopfkino... super Idee.." einige wenige würden es mit Billig abtun...in deiner Galerie stören diese Freundschaftsbilder... oder sind das Geschäftspartnerinnen ? .. Wohl kaum oder ? deswegen finde ich gehören offensichtliche Bilder die vor oder nach der "Lebensfreude" gemacht wurden nicht unbedingt hier her...es gibt genug beispiele hier auf der f.at LEIDER...persönliche Lustgefühle, Vorstellungen und Fetische sollten in die eigenen 4 Wände gehören...

  • Unregistriert -

    der Auslöser ist eher die Geste oder Pose , und nicht was man sieht oder nicht sieht, und mittlerweile ist das Bild sowieso nur mehr nebensächlich, es geht jetzt um diverse aussagen, mit der das ganze angeheizt wurde.

    Und zu Muecke, das was du zu erklären versuchst ist wie beim Essen, über Geschmack lässt sich streiten, über guten Geschmack nicht. Oder man könnte auch sagen mit dem guten Geschmack ist es ganz einfach , man nehme von allem das Beste .
    Gruß

  • walter5315 -

    Zu Cash Photography!
    Zuerst einmal vielen Dank fürs reinschauen.
    Wenn wir auch nicht gleicher Meinung sind habe ich Trotzdem Verständniß für deine Bedenken.Es mag ja auch manchmal stimmen
    mit der Respektlosichkeit,schaun wir nur ins Fernsehn bei den Privatsendern die ermordete Kinder zeigen zb. in einen Abendkrimmi,hier sollte mann ansetzen,aber
    ich bin einer der seine Patner (Model , Mitarbeiter ) auf Händen trägt u. ich hatte nun einmal 4 Firmen in Osteuropa ,aber mit
    keinen oder keiner bin ich im Streit auseinandergegangen mit vielen habe ich heute noch Kontakt. Es ist nicht immer das dahinter was man glaubt. Aber ich werde in Zukunft etwas mehr darauf achten niemand
    zu kommpromittieren . lg. walter

  • Muecke -

    Wenn jemand eine viel schwächere abbildung einer ente im wasser
    zeigt, regt sich niemand auf. Hier wird über grenzen diskutiert. Bei
    einem bild, das keine grenzen auslotet, irgendwie auf unernste weise
    an bilder der naiven malerei denken lässt. Da wurden hier schon ganz
    andere sachen gezeigt und das ohne kommentare über grenzen zu
    provozieren. Muss man grenzen bei technisch und gestalterisch nicht
    der hammer seienden bilder enger ziehen? Besagtes fiktives
    entenbild zeigt auch keinen besonders bemerkenswerten bildinhalt
    und wenn die ente beim kopf ins wasser stecken von hinten abgebildet
    wird, könnte eine geringe ählichkeit zu dem provokantem bild
    gegeben sein. Hier wird die bildaussage als schwach bis fast nicht
    vorhanden bemängelt. Obwohl sie viel markanter als bei einer
    schwachen entenabbildung ins auge sticht. Wer zieht
    allgemeingültige grenzen und bestimmt was die rechte ordnung ist?
    Bei bildern bestimmt die grenze der betrachter für sich und einige
    betrachter möchten die grenze auch für andere bestimmen. Und
    wenn die nicht brav folgen, dann sind sie egoisten. Ach wie schön,
    dass wir hier moderatoren zum grenzziehen haben. Amüsante
    diskussionen! Ich bedanke mich beim bildautor dafür, dass er was für
    meine unterhatung getan hat.

    Noch eine wichtige aus einem bildkommentar entnommene
    information. Der Herlet hatte damals keine gespielinnen mit seriöser
    unterwäsche. :)

    sss

  • Steven Cash -

    Nun, war es deine Frau die du Fotografiert hast ? War es einfach ein PAY Model ?
    Wenn du hinschreibst, Geschäftsreise etc...da setzt man sich nicht in ein Kaffe..plaudert mit einer Dame und meint dann gleich AktBilder machen zukönnen. Zeig mir deine Freunde und ich sage dir wer du bist. Man könnte das auch auf fast alles deutend machen, was ein Mensch in Handlung, Sprache und Haltung von sich gibt....

  • Steven Cash -

    Nun, das Problem liegt tiefer.

    Ich denke kaum, dass das mit Prüde was zu tun hat, wenn der Trend immer mehr dahin geht dass man locker und einfach mit jedem ins Bett steigt. Dazu kommt, dass der Mensch keinen Mittelweg finden KANN. Versucht er ja schon seit es ihn gibt. Wir zerstören unseren Planten in einem rasenden Tempo. Die Unmoral und die Gesetzlosigkeit nehmen immer mehr überhand (zweckoptmisiten verwenden hier gern die Aussage: "Weil wir mehr Menschen werden."; was aber nicht stimmen, weil dann doch die Menschlichkeit auch proportional dazu steigen müsste). Das Hauptproblem ist die übermässige Toleranz. Da gibt es einen guten Spruch "Unangebrachte Toleranz ist die vorstufe zur Gesetzlosigkeit" Politiker machen es noch besser vor. Machen EU Gesetze und halten sich selber dann nicht mehr dran. Was bekommen andere für einen Eindruck ? "Ach, wen juckts, HAUPTSACHE MIR gehts gut" ICH weiß was RICHTIG ist für MICH. und schon zieht das seine Bahnen. Mal ehrlich, wie wäre die Reaktion auf so ein Bild vor 10 Jahren gewesen ? Oder 15 Jahren ? Weißt welche Entwicklung ich meine ? Wir bewegen uns Schritt für Schritt in eine "AllesToleranzGesellschaft" Wenn man täglich mit etwas behämmert wird, wirds einem am Ende egal. Am Anfang gibts IMMER genug, die das für bedenklick halten. Doch dann heißt es "Geh doch mit der Zeit; ist ja Cool; macht sowiso Jeder"...ähm, Muss ich ? Nur weils jeder macht ist es doch nicht gleich Richtig ? ...usw...und deswegen würde ein Nveau der f.at bestimmt nicht schaden, und wenn man es pflegen würde...

  • walter5315 -

    Hallo Nikonfan! Naja wenn Du es sagst vieleicht bin ich wirklich ein wennig zu weit gegangen,ich frage dich weil ich dich wirklich schätze,was bitte ist an diesen Bild so verwerflich. Das Mädchen ist sogar bekleidet
    u. die Hare bedecken den Rücken,gut es ist vieleicht die Pose etwas erotisch .Ich danke Dir für deine Kritik.aber anderen möchte ich sagen tut mir nicht etwas reininterpretieren
    wie ich wahrscheinlich bin,da wisst Ihr wirklich zu wennig über mich. lg. walter

  • Bergverführer -

    @cash:
    ich glaube nicht, dass es so schlimm kommen wird (Sodom usw.)! (C;
    Man betrachte nur einmal die Entwicklung:
    Jugendliche (und leider auch schon Kinder) werden heutzutage mit jeglicher denkbaren und undenkbaren Art von Sexualiät und Pornografie konfrontiert. Über das Internet ist einfach vieles schon möglich. Dennoch entwickelt sich die heutige Jugend meiner Meinung nach "prüder", als es z.B. die "68-Generation" war. Es scheint so, als ob wir Menschen immer ein paar Extreme brauchen um später wieder zu einem "Mittelweg" zurückzufinden...
    lg
    Stefan

  • Lili Ane -

    Ich finde deine Bildserie mit den Damen echt geschmacklos, ordinär und obszön!!!
    Glaube auf der f.at sind nicht nur volljährige sonder auch kinder. Und die müssen sich solche niveau losen bilder ansehen. echt egoistisch, wenn man schon anerkennung für solche bilder sucht dann auf ÖKM oder einem erotikforum!!!

  • Steven Cash -

    da hast Recht. Aber Ordinär heißt NORMAL.. ich denke du meintest Obszön ;) ... Genau so einen Vergleich (Kind Freibad) meinte ich auch ... Bald sind Erotikmessen an der Tagesordnung wenn es so weitergeht. Und so manchen wäre eine LÄTTA Werbung mit mehr Gepoppe lieber. Aber leider wird früher oder später die Gesellschaft so ausarten wie es aus den Geschichtlichen Aufzeichungen ersichtlich ist von ROM, SODOM und GOMORA.

  • Unregistriert -

    geht aber nicht nur um Toleranz , sondern auch um Respekt, und es sieht eben so aus als ob machen diese Art von Bildern besser in einem geschützten einschlägigem Forum besser aufgehoben sehen , als in einem öffentlichem.
    Und unter Aufwiegeln sehe ich das auch nicht , glaube das genau genommen den meisten hier das ziemlich egal ist was du machst oder machen willst. Nur du scheinst eben nicht zu respektieren das es auch noch andere hier gibt die eben diese Art von Bildern nichts abgewinnen können. Ich will auch nicht im Freibad das jemand neben meinen Kinder seiner Lust nachkommt , auch wenn es für dich okey sein mag.RESPEKT Walter denn ich glaube auch du willst so behandelt werden mit Respekt aber denn muss man sich verdienen
    Gruß

  • Steven Cash -

    absoluter bledsinn Walter...Du bist weder ein Künstler, noch ein Beutler... du stellst nur irgendwas von deinen "Geschäftsreisen" online..von deinen bezahlten Ones die keinen interessieren. Was kommt als nächster? Wenn einer es für sich OK findet dass der Natursekt und Kaviar Fotos online stellt, sollen alle spuren? genau das ist das Problem in unseres Spaß-/Fun-/AkzeptierallesGesellschaft. Das führt dazu dass keiner mehr Grenzen kennt, und kennen will. Jeder kennt und weiß alles heutzutage, doch kaum etwas davon ist Vorbildlich, Nachahmungswert oder besitzt in irgendeiner Form irgendeinen Wert. Wennst heute Anstand, Benehmen, Respekt, Güte, Langmut, Selbstbeherrschung, Höflichkeit und Ruhe an den Tag legst schauns dich schief an. ... Sorry, aber ich finde, dass du zu denen gehörst die nicht genau das zu der Gesellsachft beitragen, aber dafür dass alles als OK zu SEIN HAT und alles andere ist Schwachsinn. Und diesen Effekt sieht man überall und auch seine Auswirkungen. Was glaubst du wohin wir kommen, wenn jeder alles so tut wie er es will. Subjektive Wahrnehmung. Was für dich RIchtig ist muss dann aus deiner Sicht auch für den anderen RIchtig sein. Sorry, das klingt nach PUREM Egoismus...ich finde nur, dass deine Ö-H Freundschaften hier das allgemein Bild von F.at (wenn man sich die Überischt ansieht) total kaputt macht. Für eine gewisse Ordnung bei Bildern (so wie es im Forum auch ist) sollte man Sorge tragen. Siehe Modelome..die haben da Kriterien das ist echt steilo..sowas siehst dort nicht...wie gesagt...in ÖKM und anderen Erotikseiten sind diese Bilder der Burner (aus der Sicht der jeweiligen Geisteshaltung betrachtet)...

  • walter5315 -

    Ich glaube schon das ich tolerant bin,aber ich glaube auch das ich auch das Recht habe meine Meinung zu sagen,das ist meine Sichtweise nicht böse gemeint. Mein Anliegen ist es etwas zuzulassen nicht so verbissen
    zu urteilen,natürlich ist mir bewust das ich ein Aufwiegler bin aber so kommt manchmal was konstruktives raus. lg. Walter

  • Unregistriert -

    Stefan nur beipflichten, auch ich wollte dir nur auf nicht zu derbe Art ( wie dein Bild) sagen das es besser in ein anders Forum Passt, das hier niemand ein Problem mit nackter Haut hat sieht man glaube ich zur genüge, nur es kommt eben darauf an wie, und ich glaube auch nicht das hier jemand von sich behauptet der große Künstler zu sein, nur mache haben eben andere Ansprüche , um es einfach zu sagen dein Bild ist einfach nur Ordinär, das würde dir ein Newton genau so sagen wie ein Blum .
    Gruß

  • Bergverführer -

    Lieber Walter,
    es ist nicht schwierig User im Fotografie.at-Forum zu "beuteln", indem Du scheinbar einschlägige Fotos hereinstellst, mit "Österreichisch-Ungarische Freundschaft" betit(t)elst und nachher etwas von "Toleranz" stammelst. (C:
    Mit Deiner Toleranz scheint es jedenfalls nicht weit her zu sein, denn ein paar User hier haben Dir lediglich mitgeteilt, dass sie f.at als das falsche Forum für Dein Bild ansehen. Solange Du selbst andere Meinungen nicht tolerierst, solange brauchst Du selbst das Wort "Toleranz" nicht zu bemühen.
    lg
    Stefan

  • walter5315 -

    Ich freue mich sehr das ein so einfaches Bild euch so zu denken gibt.Der Grund warum ich diese Bilder gerne mal einstelle ist simpel.
    Ich möchte euch ein bischen beuteln u. sagen Ihr seit gut ,aber nicht das Mass aller Dinge,Euer Fachwissen ist gut,Eure Toleranz
    hält sich in Grenzen.Glaubt nie das das was ihr macht etwas mit Fotokunst zu tun hat,wennige Ausnahmen lasse ich gelten.
    Ein Bild kann niemals schlechter sein,als es den Betrachter möglich ist schlecht zu denken. lg walter