Frage zu passender Kamera

    • Frage zu passender Kamera

      Hallo!

      Ich bin gerade dabei ein Experiment aufzusetzen und möchte darüber gerne eine schöne Timelapse machen.

      Das Experiment:

      Mit dem Einsatz von wenig Licht, möchte ich Zeitraffer Videos machen, in welchen Kompostwürmer Dinge fressen. (Foto von aktuell vorbereitetem Versuch im Anhang - Riesenkürbis soll verspeist werden)

      Nun bin ich auf der Suche nach einer Kamera, welche gut für Langzeit - Zeitraffer Videos ist (bis zu 2-3 Monate) und gleichzeitig mit den niedrigen Lichtverhältnissen zurecht kommt. Leider kann man nur sehr wenig ausleuchten, da sich die Kompostwürmer sonst unwohl fühlen (sie fliehen vor Licht).

      Mein Budget liegt bei ca. 500€ pro Kamera, gerne möchte ich nämlich mehrere kaufen und verschiedene Versuche/Videos gleichzeitig produzieren.


      Könnte mir jemand bitte konkrete Kamera-Vorschläge machen? Verschlusszeit ist egal - kann auch bei z.B. 30 Sekunden liegen, da nur ca. 2x pro Stunde ein Foto gemacht werden soll. Ich denke die Kamera sollte auch mit ziemlich hohen ISO-Werten gut arbeiten können?


      Vielen Dank für eure Hilfe!



      Liebe Grüße

      Michael
      Bilder
      • Riesenkürbis Versuch.jpg

        4 mal angesehen
    • Ich habe mir damals für meine Kamera ein Netzgerät besorgt. War aber nur für einen Tag gedacht und mit kürzeren Abständen.
      Wäre auch eine Überlegung, es in SW zu machen. Bei Überwachungskameras ist es bei Nachtaufnahmen oft der Fall, da das Bild besser ist. DSLR sollte da für dein Vorhaben egal sein. Das müssten alle können, ohne mich mit Timelaps wirklich intensiv beschäftigt zu haben.
    • M_Martin_M schrieb:

      wenn die Zeit wurscht ist sind hohe ISO eher nicht so wichtig; wo willst denn den Strom hernehmen?
      Ich weis zwar nicht, wie das im Burgenland ist, aber bei uns kommt der Strom aus der Steckdose :P
      Es gibt auch Netzteile für Kameras, wo man sie dann dauernd mit Strom versorgen kann. Wäre dann mit dem Akku sogar bis zu einem gewissen Grad redundant.
      Hängt natürlich von der Kamera ab.
    • Ich mache regelmäßig Timelaps Videos von Baustellen über mehrere Monate und da kommen immer Mobotix Überwachungskameras zum Einsatz. Die können das alles intern. zB alle 10min ein Foto auf SD karte speichern oder per FTP/SMB ablegen.

      Ganz ohne Licht wird es nicht gehen ab grundsätzlich sind die recht lichtempfindlich - vor allem die S/W Modelle.
      Klassische ISO-Werte kennt die Kamera nicht, aber Empfindlichkeitsstufen. Rauscht dann ganz ordentlich. Sensor ist klein aber auch nur 6MP.
      Stromversorgung über PoE. Budget wird knapp, aber für die Indoor-Modelle sollte es sich ausgehen. Outdoor Modelle gehen Richtung 1K.
    • mia taugts schrieb:

      M_Martin_M schrieb:

      wenn die Zeit wurscht ist sind hohe ISO eher nicht so wichtig; wo willst denn den Strom hernehmen?
      Ich weis zwar nicht, wie das im Burgenland ist, aber bei uns kommt der Strom aus der Steckdose :P Es gibt auch Netzteile für Kameras, wo man sie dann dauernd mit Strom versorgen kann. Wäre dann mit dem Akku sogar bis zu einem gewissen Grad redundant.
      Hängt natürlich von der Kamera ab.
      Ich war vor kurzem im Burgenland, die ham auch schon Strom aus der Steckdose.
    • die_alm schrieb:

      mia taugts schrieb:

      M_Martin_M schrieb:

      wenn die Zeit wurscht ist sind hohe ISO eher nicht so wichtig; wo willst denn den Strom hernehmen?
      Ich weis zwar nicht, wie das im Burgenland ist, aber bei uns kommt der Strom aus der Steckdose :P Es gibt auch Netzteile für Kameras, wo man sie dann dauernd mit Strom versorgen kann. Wäre dann mit dem Akku sogar bis zu einem gewissen Grad redundant.Hängt natürlich von der Kamera ab.
      Ich war vor kurzem im Burgenland, die ham auch schon Strom aus der Steckdose.
      Toll ! Wer hat dich dorthin gebracht ?
    • myLens schrieb:

      die_alm schrieb:

      mia taugts schrieb:

      M_Martin_M schrieb:

      wenn die Zeit wurscht ist sind hohe ISO eher nicht so wichtig; wo willst denn den Strom hernehmen?
      Ich weis zwar nicht, wie das im Burgenland ist, aber bei uns kommt der Strom aus der Steckdose :P Es gibt auch Netzteile für Kameras, wo man sie dann dauernd mit Strom versorgen kann. Wäre dann mit dem Akku sogar bis zu einem gewissen Grad redundant.Hängt natürlich von der Kamera ab.
      Ich war vor kurzem im Burgenland, die ham auch schon Strom aus der Steckdose.
      Toll ! Wer hat dich dorthin gebracht ?
      Eine Staffel Störche aus Rust hat mich abgeholt.

    Registrieren oder Anmelden

    Du musst auf fotografie.at angemeldet sein, um hier antworten zu können.

    Registrieren

    Hier kannst Du Dich neu registrieren - einfach und schnell!


    Neu registrieren

    Annmelden

    Du bist schon Mitglied? Hier kannst Du Dich anmelden.


    Anmelden