Angepinnt Rüpelhaftes Benehmen in Bildkommentaren

Am 26. September ist der Wiener Fotomarathon 2020 - mit Kamera oder Handy - Hol dir deine Startnummer! Infos & Anmeldung

Gutscheine, Vergünstigungen und Geschenke beim Fotowettbewerb "Freizeit in Wien" Jetzt mitmachen

  • Rüpelhaftes Benehmen in Bildkommentaren

    Ich darf für alle jene, die den Sinn der Bildkommentare nicht verstanden haben, nochmals verdeutlichen, was diese ermöglichen sollen. Nämlich - vorzugsweise - die sachliche Auseinandersetzung mit dem Bild. Mir ist durchaus bewusst, dass nicht alle Menschen hier gleichermaßen in der Lage sind, abzuschätzen, welche Wirkung Ihre Worte auf andere erzielen. Manche sind zarter besaitet und reagieren empfindlich, andere haben ein dicke Haut und es interessiert sie gar nicht. Dennoch, man könnte sich ja bemühen, ein Kommentar, selbst wenn es eine vernichtende Kritik beinhaltet, so zu formulieren, dass es der Fotograf auch "nehmen" kann (mir ist klar, das wird nicht jedem gelingen).

    Kommentare, die lediglich auf eine Beleidigung abzielen (wie bsp. "Augencorona") werde ich einfach kommentarlos löschen. Wenn der- oder diejenige öfter durch völlig unqualifizierte, beleidigende Kommentare auffällt, werde ich den User einfach sperren. Es wird doch bitte möglich sein, ein Minimum an Manieren an den Tag zu legen - wer das nicht kann, darf sich eine andere Plattform zum Herumpöbeln suchen.

    Und zu guter Letzt möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass niemand unter seinem Bild eine Streiterei zweier Kontrahenten lesen möchte, die nichts mehr mit dem Bild zu tun hat - ich finde, das ist eine Respektlosigkeit dem Fotografen gegenüber. In diesem Sinne werde ich auch diese Kommentare einfach löschen - wenn ihr euch wie kleine Kinder beflegeln wollt, dann macht das per Privater Nachricht (das interessiert nämlich echt keinen)
  • Holger schrieb:

    Mir ist durchaus bewusst, dass nicht alle Menschen hier gleichermaßen in der Lage sind, abzuschätzen, welche Wirkung Ihre Worte auf andere erzielen. Manche sind zarter besaitet und reagieren empfindlich, andere haben ein dicke Haut und es interessiert sie gar nicht. Dennoch, man könnte sich ja bemühen, ein Kommentar, selbst wenn es eine vernichtende Kritik beinhaltet, so zu formulieren, dass es der Fotograf auch "nehmen" kann (mir ist klar, das wird nicht jedem gelingen).
    Ich sags mal so: Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
    Denn mir fehlt allerdings ein bisschen der Glaube, daß das auf der Kritiker, oder auf der kritisierten oder auf der Administratorseite gelingen wird.
    Das ist zu viel von den persönlichen Befindlichkeiten abhängig, denn was einer heute wegsteckt, kann morgen zu einem roten Kopf führen

    Aber: Der Wille zählt fürs Werk ;)
  • Es werden eh wenig Kommentare geschrieben, meistens wird nur der Daumen benutzt, da ist es doch ganz unterhaltsam mal was zum Lesen zu haben. Schimpfwörter und solche Beleidigungen gehen gar nicht , aber wenns ums Foto geht, da sollte man schon ein bisserl ............... dürfen.
  • Nachdem dieser Thread anlassbezogen scheint würde ich doch gerne um mein Posting an Apall gerichtet ersuchen.

    Es war sinngemäß: "Die Bearbeitung findest du vermutlich auch toll ?"

    Das ist rüpelhaft und keine Auseinandersetzung mit dem Bild ? Oder die freundliche Antwort mit "unfähig ..."

    MfG !

    Nachtrag:
    "Das Bild ist halt technisch recht schlecht gemacht." ist rüpelhaft ?
    (Aber das Eingangsposting liken .....)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von myLens ()

  • @myLens: Anlassbezogen ja, aber nicht auf Dich gemünzt. "Das Bild ist halt technisch recht schlecht gemacht." - nein, aus meiner Sicht gar nicht rüpelhaft. Ein vorangestelltes "ich finde" entschärft natürlich die Situation, wobei ich an sich bei Dir bin, weil alles, was ich schreibe, "finde ich" und hat nicht Allgemeingültigkeit. Aber es hilf den eher Zart-Besaiteten. Ich habe im konkreten Fall alle Kommentare gelöscht, weil ich es nicht fair gefunden hätte, dein "Die Bearbeitung findest Du wohl auch toll" stehen zu lassen und den Rest rauszulöschen (obwohl ich an sich daran nichts Verwerfliches finde).
    Die Frage, die ich angesichts Deines durchaus berechtigten Einwandes, in den Raum stelle, ist: soll sich das Kommentar eigentlich ausschließlich auf das Bild selbst beziehen oder auch auf die Reaktionen der anderen, wie das Bild auf diese gewirkt hat. Ich gestehe, ich bin mir da selbst nicht sicher. Im Sinne eines Dialogs wäre es klar, diese Diskussion zuzulassen, aber wo genau zieht man dann die Grenze, dass das eigentlich gar nicht mehr ein Kommentar zum Bild selbst ist, sondern lediglich eine Auseinandersetzung mit der Wirkung auf andere.
  • Seine Meinung zu hinterfragen war dann wohl für sein Gemüt zu viel - wer sich solches erlaubt ist "unfähig ...." :D

    Aber natürlich hast du Recht, daß man solche Zwistigkeiten nicht unbedingt unter den Bildkommentaren austragen muss. Nur wenn es eine konkrete Bildkritik gibt, könnte man aus Nachposter ja durchaus auch darauf eingehen.
    Zu Respekt gehören mehr Dinge - ich habe schon NULLEN kassiert, weil ich ein Bild mit 1/15" Belichtungszeit als "technisch recht schlecht gemacht", und dies in Folgeantworten aber durchaus zu rechtfertigen versucht habe.

    Langsam hab ich das Kommentieren eh schon satt ..... vor allem aber manche Teilnehmer in diesem Forum !

    Schönen Abend !

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von myLens () aus folgendem Grund: "Und lieber Apall ....." war hier offenbar zu offensiv - sorry !

  • Holger schrieb:

    Ich darf für alle jene, die den Sinn der Bildkommentare nicht verstanden haben, nochmals verdeutlichen, was diese ermöglichen sollen. Nämlich - vorzugsweise - die sachliche Auseinandersetzung mit dem Bild. Mir ist durchaus bewusst, dass nicht alle Menschen hier gleichermaßen in der Lage sind, abzuschätzen, welche Wirkung Ihre Worte auf andere erzielen. Manche sind zarter besaitet und reagieren empfindlich, andere haben ein dicke Haut und es interessiert sie gar nicht. Dennoch, man könnte sich ja bemühen, ein Kommentar, selbst wenn es eine vernichtende Kritik beinhaltet, so zu formulieren, dass es der Fotograf auch "nehmen" kann (mir ist klar, das wird nicht jedem gelingen).

    Kommentare, die lediglich auf eine Beleidigung abzielen (wie bsp. "Augencorona") werde ich einfach kommentarlos löschen. Wenn der- oder diejenige öfter durch völlig unqualifizierte, beleidigende Kommentare auffällt, werde ich den User einfach sperren. Es wird doch bitte möglich sein, ein Minimum an Manieren an den Tag zu legen - wer das nicht kann, darf sich eine andere Plattform zum Herumpöbeln suchen.

    Und zu guter Letzt möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass niemand unter seinem Bild eine Streiterei zweier Kontrahenten lesen möchte, die nichts mehr mit dem Bild zu tun hat - ich finde, das ist eine Respektlosigkeit dem Fotografen gegenüber. In diesem Sinne werde ich auch diese Kommentare einfach löschen - wenn ihr euch wie kleine Kinder beflegeln wollt, dann macht das per Privater Nachricht (das interessiert nämlich echt keinen)

    Moooment!

    Die meisten hier sind mit irgendwelchen Pseudos angemeldet. Kein Mensch kennt die, daher kann eine Kritik zu einem Bild eigentlich nicht persönlich genommen werden, weil man die Person nicht kennt.

    Wenn es in diesem Forum tatsächlich nur ums Bild gehen soll - und das bezweifle ich mit den Jahren stark dass es nur darum geht - dann sollte man den User vom Bild loslösen. Zahlreiche Vorschläge wurden hier in diese Richtung schon gemacht, auch von mir.

    Die von Gruford fällt mir gerade ein: Ein oder max. 2 Bilder eines Users werden anonym aber mit einigen Eckdaten versehen in einer eigens dafür bestehenden Diskussionsecke eingestellt. Diese ist vorerst losgelöst von der Hauptgalerie. Erst nach einer Woche wird das Bild dann in die Hauptgalerie eingestellt wo dann auch der User erkennbar wird. in dieser Diskussionsecke hat aber nicht jeder Zugang, wie auch immer das Reglement ist - Hauptsache anders als jetzt.

    Ich kommentiere hier nach bestem Wissen und Gewissen. Wenn ich aber meine, dass ein Bild kacke ist, dann muß es doch möglich sein - auch wenn ich es (vermutlich) noch nicht so oft gesagt habe - dass auch sagen zu können. Wer ein schlechtes Bild einstellt bekommt eh auch andere tolle Kommentare zu lesen und es gibt kaum mehr Bilder ohne massenhaft Sterne. Ist es das was Ihr als Betreiber wollt? Goderlkraulerei?

    Schlimmer als schlimme Kommentare finde ich allerdings, dass sich manch Einsteller nicht der Diskussion stellt - so in der Art - hier ist mein Bild, kniet nieder und huldigt mich. So schaut es zunehmend aus und Ihr als Forumsbetreiber seid da nicht ganz unschuldig an dieser Situation.

    LG
    Valentin
  • @ myLens: d'accord bis zum Punkt "Und lieber Apall ...". denkst Du wirklich, dass das den Rest der Community interessiert, was Du von Apall hältst? Wenn ja, warum machst Du das dann bitte in diesem Thread, in dem es um ganz etwas anders geht, und wenn nein, warum schreibst du ihm das nicht per PN? Weiter möchte ich gar nicht darauf eingehen, weil, dann würde ich mir ja meinen eigenen Thread verwässern und das wäre genau das, was ich Dir ja indirekt vorwerfe.

    @Vamiwa: Echt? Sorry, dann darf ich das aus meiner Sicht schildern: Egal, ob du etwas über meine Bilder schreibst oder worauf Du mir antwortest, ich nehme es persönlich, weil ICH weiß ja, das es von mir ist. Nur weil du mich nicht persönlich kennst, entbindet dich das doch nicht davon ein gewisses Maß an Manieren an den Tag zu legen. Um das zu versinnbildlichen: du würdest doch (hoffentlich) auch nicht zu einem fotografie.at-Stammtisch kommen und mich mit den Worten begrüßen, g'schissene Hosen, hässliches Hemd und für's G'sicht kannst auch nichts. Und am Ende verabschiedest Dich von mir ganze freundlich, weil "dann kennst mich ja schon". Sorry, das Argument kann ich einfach nicht gelten lassen. Und wenn Dir hier wirklich einer so sauer aufstößt, dass Du ihm, um den Vergleich wieder zu bedienen, das gleiche am Abend noch immer ins Gesicht sage würdest, dann darf man die Option "gar nichts zu schreiben" immer noch in Betracht ziehen, Und wenn auch das nicht geht, dann eben per PN.

    Zu deinem Vorschlag selbst, finde ich einen interessanten Ansatz und werde das mal mit Sulzi besprechen. Die Frage ist natürlich auch, inwieweit, das von der Mehrheit der Community gewünscht ist.

    Beitrag von myLens ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: ... ().
  • Servus Holger,

    wo warst Du die letzten Jahre? Dieses Thema haben wir schon so oft angeschnitten. Insbesondere, da damals viele nur Bilder eingestellt haben ohne sich eigentlich mit Kommentaren auseinander zu setzen. Also ich könnte Dir viele nennen die das begrüßen würden, allerdings haben davon zahlreiche dem Forum den Rücken gekehrt. Vielleicht würden sie ja wieder kommen wenn das Bild in den Mittelpunkt gestellt würde.

    Was Manieren betrifft so möchte ich dies aber auch vom Bildeinsteller abverlangen. Ein Mindestmaß an Ernsthaftigkeit sollte auch ihr/ihm abverlangt werden können. Klar soll der Spaß nicht zu kurz kommen, sind wir doch (fast) alle der Fotografie mit Herz und Hirn verschrieben und der Großteil macht das wegen der Lust zur Freude.
    Früher wurde das Forum ja noch moderiert und diverse Trolle mehr oder weniger gezähmt. Aber da passiert ja schon länger nichts mehr, nicht wahr? Ein jeder Trottel kann hier von 0 auf 100 Stunk machen und viele von den Fotos ablenken weil man so viel Energie aufbringen muß, dem Trottel den eingenommenen Platz abzuringen. Der Forumbetreiber hat hier in den letzten Jahren mit nichts entgegen gewirkt und dabei vieles versäumt und zahlreiche User vergrault.

    Was mich betrifft, so sage ich immer was ich denke oder empfinde, egal ob man vor mir steht oder nicht. Ich vermute, dies können Dir hier einige bezeugen ;)

    Dennoch kann ein xxyy oder ein uuaa nicht beleidigt sein, wenn ein Text mal etwas heftiger erscheint, könnte ja hinter xxyy ein Manfred Baumann steht der einfach gucken möchte ob ein Bild „funktioniert“ Wenn ich da jetzt schreiben würde, dass der Horizont schief wie ein versunkenes U-Boot ist kann er das nicht persönlich nehmen. Und wenn er dann noch Regler bis zum Anschlag dreht kann ein „bist farbenblind“ ebenso nur ein auf den Punkt gebrachtes Statement sein ohne persönlichen Zwist. Ist nicht jede Beschäftigung mit dem Bild (natürlich muß es in der Essenz dabei auch ums Bild gehen) genau das warum wir hier sind?

    Augencorona ist nur ein zeitgemäßes Mittel das mitunter auch lustig gemeint sein kann. Bei welchem Bild war das?

    LG
    Valentin
  • Ich pflichte dem bisher geschriebenen grundsätzlich bei und gestatte mir an dieser Stelle meinen "Senf" dazu zu geben, weil ich vielleicht eine etwas andere Interpretations- und Umgangsweise mit unerwünschten Kommentaren habe.

    Solche lösche ich nicht, weil die Person die so etwas verfasst, damit ein Urteil über sich selbst abgibt - Kultiviertheit, Umgangsformen, Wortwahl, etc. So etwas zu löschen bedeutet diesen Menschen dabei zu unterstützen seine missmutige Art zu verbergen. Wenn ich ich bei einem Bild etwas Abfälliges lese, offenbar nur weil jemand seien üble Tageslaune oder vielleicht seinen generellen Charakter auskotzen muss, dann weiß ich, dass ich künftig über Worte dieses Users hinweg lesen kann. Wenn jemand einen deratigen Kommentar löscht, nimmt er damit anderen die Möglichkeit einen solchen Troll zu identifizieren und künftig zu ignorieren.

    Allerdings muss ich auch sagen, ich selbst habe bisher keine echt abfälligen Begriffe zu meinen Bildern erhalten. Für spitze Bemerkungen habe ich mich bedankt und nachgefragt wie es denn gemeint war, oder welchen konstruktiven Verbesserungsvorschlag ich daraus ableten sollte oder könnte. Dann kam keine Antwort mehr. Ich erachte das als beste Möglichkeit jemanden "abzustellen" der nur Stunk machen will und ohnehin nicht gewillt oder gar in der Lage ist, eine aussagekräftige Rückmeldung zu formulieren. Damit kommt es auch nicht zu Gefechten die dann ausufern, bis sie gar nichts mehr mit dem Bild zu tun haben.
  • myLens schrieb:

    Die Bearbeitung findest du vermutlich auch toll ?

    myLens schrieb:

    Das Bild ist halt technisch recht schlecht gemacht
    Rüpelhaft wohl nicht, aber konstruktiv sind solche Anmerkungen auch nicht. Das drückt einen persönlichen Eindruck aus, hilft dem Bildersteller aber nicht weiter. Konstruktiv wäre es, wenn man dazu schreiben würde, warum man es (technisch) schlecht findet - zum Beispiel, weil man es schief findet ;)

Registrieren oder Anmelden

Du musst auf fotografie.at angemeldet sein, um hier antworten zu können.

Registrieren

Hier kannst Du Dich neu registrieren - einfach und schnell!


Neu registrieren

Annmelden

Du bist schon Mitglied? Hier kannst Du Dich anmelden.


Anmelden