Suche nach Fotografen für Hochzeit am 05.07.19 ca. 1 Stunde, Oberstockstall

    • suche Fotograf

    Nicht vergessen: Am 28. September ist der Wiener Fotomarathon 2019. Mach mit und hol dir deine Startnummer! Infos & Anmeldung

    • Suche nach Fotografen für Hochzeit am 05.07.19 ca. 1 Stunde, Oberstockstall

      Liebe Fotografen, werdende Fotografen oder Hobbyfotografen!

      Wir sind noch auf der Suche nach einem Fotografen, der die schönen Momenteunserer standesamtlichen Trauung im Gut Oberstockstall (3470 Oberstockstall)festhält. Die Trauung findet am Freitag, den 05.07.2019 um 15.00 Uhr statt. BeiSchönwetter unter dem großem Nussbaum der Location.

      Leider haben wir für die standesamtliche Trauung kein Budget für Fotoseingeplant. Finden jetzt aber doch die Vorstellung, keine Erinnerungen andiesen besonderen Tag zu haben, sehr schade.

      Die standesamtliche Hochzeit feiern wir nur klein mit ~18 Gästen (engsteFamilie und Trauzeugen). Die kirchliche Trauung wird dann größer im August stattfinden.

      Nun suchen wir jemanden, der uns während der Trauung fotografiert, 1Gruppenfoto mit den Gästen und noch ein ~10Min Paarshooting in der Location mituns macht. Ich denke, in ca. 1 Stunde sollte das klappen?

      Vielleicht ist ja jemand aus der Gegend und hätte an dem Tag noch Kapazitäten, wir wissen, es ist sehr kurzfristig.
      Wir würden uns sehr über euer Angebot freuen!

      Liebe Grüße
      Nicole&Heinrich
    • Nur als guter Rat, eine Stunde scheint etwas sehr knapp kalkuliert, wenn ihr schöne Fotos haben wollt solltet ihr euch etwas Zeit nehmen, alle hin zur Zeremonie, Zeremonie, alle hin zum Gruppenfoto, Aufstellung arrangieren, Knipsen, kontrollieren ob alle die Augen offen haben und freundlich schauen, und sich niemand versteckt hat, Knipsen und so weiter, Fotos der Brautpaares, mit und ohne jeweilige Eltern, Trauzeugen und so weiter, im Stress wird das nix.^^
    • Niz schrieb:

      Leider haben wir für die standesamtliche Trauung kein Budget für Fotoseingeplant. Finden jetzt aber doch die Vorstellung, keine Erinnerungen andiesen besonderen Tag zu haben, sehr schade.
      Dann wäre doch selbstverständlich, dass ihr im Gegenzug versucht, etwas Ordentliches z.B. an Sachleistungen anzubieten.
      Spendiert dem Photographen Speis und Trank, werbt mit der Location, das Gut Oberstockstall ist ein tolles Motiv, wenn ich mir Hochzeitsfotografie zutraute, machte ich das dort gerne.
      Ladet ihn/sie zu Eurer kirchlichen Hochzeit ein und für jemand der sich Oberstockstall leistet, sollte auch eine - halt kleine - finanzielle Entschädigung drinnen sein. Die Erinnerung in Bildern ist es wert.
      Zusammenreden, kreativ sein ...
    • Ein Klassiker, man will alles kostenlos haben :). Kamera kaufen, lernen, programme kaufen, lernen, fotografieren, bearbeiten, speichern. Das sind alles abnormal lange Prozesse, du investierst tausende von Euros für die Hochzeit, aber für den Fotografen hast du kein Geld mehr bzw. kannst ein paar Hunderter nicht geben? Die Bilder hast du ein lebenlang und wir bekommen nichts dafür? Fotografen sind weder dumm, noch von einer kostenlosen Dienstleistungsorganisation.
    • morgenrot schrieb:

      Ich finde die Anfrage teilweise ja auch ein wenig potschert formuliert
      Ich weis nicht so recht, ob das wirklich nur "potschert" ist. Das ganz Post ist relativ detailliert, lange und gar nicht so schlecht formuliert.
      Ich betrachte es nach wie vor als Einstellungsfrage, Dienstleistung ist in den Augen mancher Zeitgenossen nichts wert.
      Und dabei rede ich jetzt nicht für Leistungen im Verwandschafts-, Freundes- oder Bekanntenkreis.

      Die Fotografie ist da kein Einzelfall. Ich hab mal eine Zeit lang, Pläne für Einfamilienwohnhäuser gezeichnet, bin aufgrund der fehlenden Wertschätzung der Dienstleistung bei einem Stundenlohn von damals 10 Schilling und weniger gelandet und hab das dann schnell wieder aufgehört. Da war mir die Zeit einfach zu schade.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mia taugts ()

    • Wenn man das hier so liest, könnte man glatt meinen, die Leute hier werden gezwungen, da kostenlos bzw. für wenig Geld zu fotografieren. Wäre es nicht gerade 3-4 Stunden in eine Richtung weg, würde ich es machen. Weil ich einerseits Spaß am Fotografieren habe, weil es mein Hobby ist und ich damit keinen Euro verdienen muss und weil es auch schön ist, manchmal Leuten eine Freude zu bereiten. Und wenn man es nicht machen will, ist es auch in Ordnung. Traurig, was sich hier gezeigt wird...

      lg Jürgen
    • Photo-Sorko schrieb:

      Wenn man das hier so liest, könnte man glatt meinen, die Leute hier werden gezwungen, da kostenlos bzw. für wenig Geld zu fotografieren. Wäre es nicht gerade 3-4 Stunden in eine Richtung weg, würde ich es machen. Weil ich einerseits Spaß am Fotografieren habe, weil es mein Hobby ist und ich damit keinen Euro verdienen muss und weil es auch schön ist, manchmal Leuten eine Freude zu bereiten. Und wenn man es nicht machen will, ist es auch in Ordnung. Traurig, was sich hier gezeigt wird...
      grundsätzlich richtig.

      aber.

      frag mal in einem Kochforum nach, wer dort das Catering oder auch nur die Hochzeitstorte machen würde. es gibt Dinge, da reicht "weil's Spass macht" einfach nicht aus.

      und grundsätzlich hat das auch nichts mit Hobby oder Beruf zu tun - Un/Spezialisten gibt es da und dort - aber bei Dingen, die exakt ein einziges Mal passieren und nicht wirklich wiederholbar sind sollte man halbwegs wissen was man da macht. und das darf denjenigen, die solche Dienste verlangen und erwarten auch ein bisserl was wert sein.

    Registrieren oder Anmelden

    Du musst auf fotografie.at angemeldet sein, um hier antworten zu können.

    Registrieren

    Hier kannst Du Dich neu registrieren - einfach und schnell!


    Neu registrieren

    Annmelden

    Du bist schon Mitglied? Hier kannst Du Dich anmelden.


    Anmelden