Was muss man beachten im Bezug auf eine spätere Bildbearbeitung?

    Gutscheine, Vergünstigungen und Geschenke beim Fotowettbewerb "Kulturstadt Wien" Jetzt mitmachen

    • Was muss man beachten im Bezug auf eine spätere Bildbearbeitung?

      Hi
      Ich möchte mir ein Gerät kaufen womit Ich Digitale Bilder erstellen kann. Was das sein wird ist noch offen.
      Natürlich ist wichtig das man die Bilder die dabei raus kommen auch Digital bearbeiten kann. :*
      Was muss das Gerät im Bezug auf die Software mitbringen damit man das beste ergebniss erzielen kann?

      Reicht es wenn das Gerät ein RAW Image ausgibt? Oder muss man sonst noch was beachten? :krank:
      Danke
    • :muede: Ich will nicht das schon wieder die Diskussion anfängt Mobiltelefon vs. Cam. Das muss nicht sein. Ich überlege mir halt was für meinen fall besser ist. Ein Mobiltelefon kann Ich halt überall dabei haben und schnell ein Bild machen wenn sich die Gelegenheit bietet.
      Ich möchte jetzt nicht ein Bild von meinen aktuellen hier rein stellen da würde es einen die Fussnägel aufstellen. :omg:
    • Ich fotografier hauptsächlich im .jpg Format, ganz selten bis gar nicht RAW - was aber damit zu zun hat, dass ich damals mit meiner ersten DSLR wenig Speicher zur Verfügung hatte... Und aus Gewöhnung hab ichs beibehalten.
      Ich glaub wenn man professionell Bilder bearbeitet wird man um RAW nicht drum rum kommen?

      Aber am wichtigsten wär mal: Einfach machen! Egal wie! Erfahrung sammeln - learning by doing.

      Beitrag von M_Martin_M ()

      Dieser Beitrag wurde von Sulzi aus folgendem Grund gelöscht: unqualifiziert ().

      Beitrag von GRUBERND ()

      Dieser Beitrag wurde von Sulzi aus folgendem Grund gelöscht: unqualifiziert ().

      Beitrag von marko ()

      Dieser Beitrag wurde von Sulzi aus folgendem Grund gelöscht: unqualifiziert ().
    • Myself schrieb:

      Ich fotografier hauptsächlich im .jpg Format
      Dabei ist das Problem das das Gerät das Bild durch div. Prozessoren jagt und so manipuliert.

      Myself schrieb:

      was aber damit zu zun hat, dass ich damals mit meiner ersten DSLR wenig Speicher zur Verfügung hatte...
      Gut jetzt gibt es bald Micro SD Karten mit 1TB da ist das Thema Speicherplatz nicht mehr present.

      Myself schrieb:

      Ich glaub wenn man professionell Bilder bearbeitet wird man um RAW nicht drum rum kommen?
      Ich möchte halt verhindern das die Bilder von den Gerät verändert werden aka "Bild Motive" und der gleichen.


      Myself schrieb:

      Aber am wichtigsten wär mal: Einfach machen! Egal wie! Erfahrung sammeln
      *hust* Bei meinen aktuellen "crap" Handy ist die Cam so schlecht das man damit nicht viel machen kann. Dafür muss ein ersatz her. Nur müssen die Bilder welche dabei raus kommen selbstverständlich so sein das man diese auch bearbeiten kann.
    • Benutzername schrieb:

      Dabei ist das Problem das das Gerät das Bild durch div. Prozessoren jagt und so manipuliert.
      Das scheint das Schicksal von digitalen Bildern generell zu sein, dass sie durch diverse Prozessoren gejagt werden, wobei aber meistens das Problem nicht die Prozessoren sind, sondern die Software, die Bildinformationen unterschiedlich interpretiert (bzw. die User, die nicht in der Lage sind, die richtigen Einstellungen zu wählen) ...

      Bei .jpg's ist das Problem meist auch nicht die Manipulation durch die Software, weil die kannst du ja ändern, sondern - etwas vereinfacht gesagt - dass aufgrund der geringeren zur Verfügung stehenden Information deine Maniulationen eher "zerstörend" sichtbar werden.
    • Wenn du tatsächlich nur "mobil" arbeiten willst und dich auf Smartphone-Fotografie "beschränken" willst, dann gibt es auch Android Apps, die RAW bearbeiten können.

      Neben Lightroom für Mobile (kostenpflichtig via Subscription) gibt es auf Android z.B. Snapseed - mehr braucht man für die meisten Fälle eigentlich nicht .

      Wenn du sowieso mit dem alten Handy unzufrieden bist und eine klassische Kamera offensichtlich nicht das richtige für dich ist, wäre ein modernes Handy mit RAW Support und mobilem Workflow wohl tatsächlich die bessere Wahl.
    • Benutzername schrieb:

      Genau das ist das Problem welches Ich vermeiden möchte.
      Deswegen ist eben die Frage welche Ausgabe das Gerät unterstützen sollte.

      Welche Software kann mit RAW umgehen? Gimp?
      Ich habe zugegeben noch nicht geschaut.
      Unbedingt darauf achten, dass die Kamera unkomprimiertes RAW ausgeben kann, sonst fehlt vielleicht ein Quantum Information, und Du kriegst eventuell weniger Likes.
      Und wenn Du nicht die neueste CaptureOne Version verwendest, kriegst Du möglicherweise weniger Likes.

      Beitrag von GRUBERND ()

      Dieser Beitrag wurde von Sulzi aus folgendem Grund gelöscht: unqualifiziert ().
    • Je höher die Qualität der ausgegebenen Datei (bei JPEG weniger stark komprimiert, bei RAW Bits/Pixel), desto mehr Möglichkeiten hat man in der Nachbearbeitung. Einfache Nachbearbeitung kann man auch auf brauchbaren JPEGs ganz gut machen. Wenn man deutlich an den Farben oder der Helligkeit drehen will, dann ist RAW schon spürbar besser.

      Handy: würde ich auf RAW pfeifen sondern einfach schauen, welches Handy out of the box die (für mich) besten Bilder macht. Wenn ich bei der Nachbearbeitung vielleicht noch ein wenig verliere, dann lebe ich damit.

      Kompaktkamera: hier würde ich schon darauf achten, dass man auch in RAW aufnahmen kann. Die Optik sollte schon ein Stück besser sein als bei Handys. Bei den Sensoren hängts schon stark ab, da ist aber teilweise nicht so viel um. Würde ich aber vermutlich die meiste Zeit auch ohne RAW fotografieren, nur wenn ich weiß, dass das Licht schwierig ist, dann ggf. umstellen.

      DSLx: Ich nutze nur RAW + JPEG und verarbeite ausschließlich die RAWs. Hier will ich keine Kompromisse eingehen. Können tun es eh alle gängigen Kameras dieser Kategorie.

      lg Jürgen

      Beitrag von ralph42 ()

      Dieser Beitrag wurde von Sulzi aus folgendem Grund gelöscht: unqualifiziert ().

      Beitrag von M_Martin_M ()

      Dieser Beitrag wurde von Sulzi aus folgendem Grund gelöscht: unqualifiziert ().

      Beitrag von Photo-Sorko ()

      Dieser Beitrag wurde von Sulzi aus folgendem Grund gelöscht: unqualifiziert ().
    • Könnt ihr bitte (Betonung liegt auf dem "i" von BITTE) beim Thema bleiben! Wenn man zu einem Thema nichts zu sagen hat, dann soll man bitte auch nichts dazu sagen. Es ist nicht notwendig, jeden Thread in eine Kindergarten-Diskussion zu verwandeln.

      Jedes weitere unqualifizierte Kommentar ist zu unterlassen (Sanktionen inklusive).
    • Danke für deine Intervention.

      marko schrieb:

      Software-Test: 10 RAW-Konverter im Vergleich | DigitalPHOTO
      Ich habe geplant wenn möglich das Bild als RAW zu bearbeiten und dann als was auch immer für ein Format "SEO" Freundlich ist auszugeben.

      wictred schrieb:

      Wenn du tatsächlich nur "mobil" arbeiten willst
      Nope unterwegs schiessen und zuhause auf einen Kalibrierten Display bearbeiten. Unterwegs ist schon genug hektik und stress da bin Ich froh wenn Ich ruhe habe.

      wictred schrieb:

      Wenn du sowieso mit dem alten Handy unzufrieden bist und eine klassische Kamera offensichtlich nicht das richtige für dich ist, wäre ein modernes Handy mit RAW Support und mobilem Workflow wohl tatsächlich die bessere Wahl.
      Sagen wir mal so... Ich hätte gerne sowas: [Links sind nur für Registrierte Benutzer sichtbar]
      Halt gute Hardware + Objektive + ein OS wo Ich (so gut wie alles) Installieren kann und den Teil es sch... egal ist was neben bei sonst noch drauf lauft. :rofl: Gerade wenn Ich "ultra Portabel" sein muss sprich Ich Reise mit einen Koffer oder 2 und möchte neben bei noch Fotos machen muss halt alles drinnen sein. ;)
      Wenn Ihr in einen Studio steht habt Ihr zeit alles in ruhe einzustellen nur wenn man 5Min und von A nach B kommen muss wünscht man sich ein Gerät das im Hintergrund zb. die Fotos auf seien eigenen Server hochladet.
      :muede: ...


      Off-topic schrieb:

      Unbedingt darauf achten, dass die Kamera unkomprimiertes RAW ausgeben kann
      Ist das nicht immer unkomprimiert?



      Off-topic schrieb:

      und Du kriegst eventuell weniger Likes.
      Ich habe ne eigene Domain da sind mir so dinge :shit: Egal.



      Photo-Sorko schrieb:

      Je höher die Qualität der ausgegebenen Datei (bei JPEG weniger stark komprimiert, bei RAW Bits/Pixel), desto mehr Möglichkeiten hat man in der Nachbearbeitung.
      Genau das ist auch mein Ansatzpunkt. :daumenhoch: Deswegen möchte Ich auch weg von jpg Files als Input.




      Photo-Sorko schrieb:

      Handy: würde ich auf RAW pfeifen sondern einfach schauen, welches Handy out of the box die (für mich) besten Bilder macht.
      Die meisten können "schon" RAW nur stellt sich die frage ob es unterschiede zwischen den RAW Format(en) gibt. :sweat:
      Ich kenne das aus der IT oft genug es gibt einen grossen unterschied zwischen sollte funktionieren und funktioniert.

      Photo-Sorko schrieb:

      Kompaktkamera
      Die sind was Ich mir angeschaut habe meistens nur Crap. Teuer und Consumer kram. :x




      Wir hatten schon mal die Diskussion aber mir gehen dabei gewisse Features der Mobiltelefone ab wie Geo Tagging und angeblich sollen hin und wieder mal Bilder verschluckt werden. :omg: ... Sowas Ist mir bei meinen Smartphone noch NIE passiert! :pfeifen:

    Registrieren oder Anmelden

    Du musst auf fotografie.at angemeldet sein, um hier antworten zu können.

    Registrieren

    Hier kannst Du Dich neu registrieren - einfach und schnell!


    Neu registrieren

    Annmelden

    Du bist schon Mitglied? Hier kannst Du Dich anmelden.


    Anmelden