Eigene Videos

    Die Anmeldung für den Wiener Fotomarathon 2019 am 28. September ist online. Infos & Anmeldung

    Gutscheine, Vergünstigungen und Geschenke beim Fotowettbewerb "Kulturstadt Wien" Jetzt mitmachen

    • Eigene Videos

      Hallo allerseits!

      Neben dem Fotografieren habe ich dieses Jahr auch das filmen für mich entdeckt. Hauptsächlich durch die Anschaffung einer Drohne .Ursprünglich wollte ich vor allem Bilder aus der Luft erstellen, doch dann haben mir die bewegten Bilder eigentlich noch mehr Spaß gemacht. Anfang der 2000er habe ich der Schule auch mal einen Multimedia-Kurs besucht und dort ein wenig (Betonung auf wenig) was über die Grundlagen beim Filmen und schneiden gelernt.

      Ich weiß, dass ich sicherlich noch eine Menge lernen und verbessern kann, nichtsdestotrotz bin ich mit meinen bisherigen Ergebnissen nicht ganz unzufrieden und zeige sie auch gerne her. U.a. will ich dafür auch diesen Thread nutzen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich hier nicht der einzige bin, der auch filmt und würde mich auch freuen, wenn andere ihre Videos zeigen oder man sich hier allgemein darüber austauscht.

      Bedingung, für Videos, die man hier einstellt:
      • sie sind selbst erstellt (d.h. entweder selbst gefilmt oder selbst geschnitten oder am besten beides)
      • es sollte gefilmt oder animiert sein, Gaming-Mitschnitte oder so sind jetzt nicht unbedingt das Ziel des Threads
      • sie sind rechtlich unbedenklich, d.h. es wird z.B. keine Musik verwendet, deren Rechte man nicht hat
      Ich mach dann gleich den Anfang mit einem Video, das ich gestern gefilmt und erstellt habe. Dabei war ich eine Runde um den Wörthersee unterwegs:



      Übrigens bin ich offen gegenüber jeglicher Kritik und freue mich über Verbesserungsvorschläge.

      lg Jürgen
    • Bei mir waren es ursprünglich zwei Gründe. Ich wollte einerseits Luftaufnahmen (Bilder) machen und andererseits habe ich ein Faible für technische Spielerein und bin vom Fliegen begeistert - Pilot zu werden war einmal ein Berufswunsch und den Segelflugschein zu machen habe ich noch immer irgendwann vor. Ich hab schon einen RC Heli in seine Einzelteile zerlegt und auch einen RC Flieger (der ist noch ganz!). Die Drohne konnte ich ungeflogen gebraucht zu einem guten Preis kaufen und hab dann spontan zugeschlagen.

      lg Jürgen
    • Gefällt mir sehr gut.
      Die einzelnen Sequenzen sind vielleicht eine Spur zu Lange.
      Ich habe eine 100 Euro Drohne wo die Kamera recht schlecht ist.
      Aber zum Fliegen lernen ist sie recht gut.
      Über Wasser und über bewohnten Gebiet drau ich mich nicht fliegen.

      Geil wäre es schon mit einer teureren Drohne zu fliegen und filmen oder fotografieren.
      Es ergeben sich ganz neue Perspektiven.
      Die Filme sind schon sehr Arbeitsintensiv.

      In Fürstenfeld kostet die Segelfliegerausbildung ca. 2000 €.
      Die Flugzeuge kann man dann Stundenweise mieten.
      Wir haben einen eigenen Flugzeug und Fallschirmspringerclub.

      Lg
      Toni
    • Es sind sehr schöne Szenen dabei aber auch einige die, wenn ich davon ausgehe, dass sie mit einer Klasse I Drohne aufgenommen wurden, rechtlich nicht OK sind. zB der Flug über die Kirche. Nicht falsch verstehen - ich selbst fliege auch und auch ich bin schon zu nah dran gekommen aber mit einer 1er Drohne darfst du nur unbesiedelt/unbebaut überfliegen und musst die Flughöhe als Abstand einhalten min 50m.

      Leider sind Drohnen ja mitunter bei der Bevölkerung schlecht angeschrieben und daher wäre es gut wenn wir Piloten uns so gut als möglich an die Vorgaben halten um diese Ablehnung nicht noch zu fördern.
    • morgenrot schrieb:

      Schön, für mehr als ein paar Flugstunden mit einem Fahrschulhelikopter über die Wachau und die Ötschergräben hat es bei mir nicht gereicht:

      [Links sind nur für Registrierte Benutzer sichtbar]

      Eine begeisternde Sache ist's natürlich ..
      Absolut. Fliegen ist einfach etwas Faszinierendes. Hubschrauberflugstunden sind auch sicherlich genial. Seitdem im meinem RC Heli geflogen bin, habe ich wirklich Respekt vor den Dingern und den Piloten.

      M_Martin_M schrieb:

      ein Film ist halt mehr als viele Einzelbilder, und Drohnenfotos sind eine Art Kunstform geworden,
      [Links sind nur für Registrierte Benutzer sichtbar]
      Der sinkende Preis und die zunehmende Qualität haben durchaus zu einem gewissen Drohnenboom geführt, ja. Da sind aber auch wirklich ein paar beeindruckende Bilder dabei. Ist aber wie mit jeder Kamera: es ist ein Werkzeug, das Bild/den Film macht immer noch der, der es bedient.

      toni100 schrieb:

      Gefällt mir sehr gut.
      Die einzelnen Sequenzen sind vielleicht eine Spur zu Lange.
      Ich habe eine 100 Euro Drohne wo die Kamera recht schlecht ist.
      Aber zum Fliegen lernen ist sie recht gut.
      Über Wasser und über bewohnten Gebiet drau ich mich nicht fliegen.

      Geil wäre es schon mit einer teureren Drohne zu fliegen und filmen oder fotografieren.
      Es ergeben sich ganz neue Perspektiven.
      Die Filme sind schon sehr Arbeitsintensiv.

      In Fürstenfeld kostet die Segelfliegerausbildung ca. 2000 €.
      Die Flugzeuge kann man dann Stundenweise mieten.
      Wir haben einen eigenen Flugzeug und Fallschirmspringerclub.

      Lg
      Toni
      Die kleinen Quadrocopter machen bestimmt auch eine Menge Spaß. Um ehrlich zu sein, reizt mich so eine Tello Edu sehr, weil man die komplett selbst programmieren kann. Ginge zwar mit der Mavic auch, aber wenn die wo reinrauscht, ist es wesentlich teurer.

      Das mit den € 2.000,- hab ich schon so im Kopf. Derzeit ist eher die Zeit so eine Sache. Bringt ja nichts, den Schein zu machen, wenn man dann nicht auch fliegen geht. Und im Augenblick bin ich mit meinen Hobbys gut belegt. Neben der Arbeit, die ja auch gemacht werden sollte. Aber irgendwann. Mein grobes Ziel ist es, in den nächsten 10-15 Jahren das anzugehen. ;)

      KaiseAl1 schrieb:

      Es sind sehr schöne Szenen dabei aber auch einige die, wenn ich davon ausgehe, dass sie mit einer Klasse I Drohne aufgenommen wurden, rechtlich nicht OK sind. zB der Flug über die Kirche. Nicht falsch verstehen - ich selbst fliege auch und auch ich bin schon zu nah dran gekommen aber mit einer 1er Drohne darfst du nur unbesiedelt/unbebaut überfliegen und musst die Flughöhe als Abstand einhalten min 50m.

      Leider sind Drohnen ja mitunter bei der Bevölkerung schlecht angeschrieben und daher wäre es gut wenn wir Piloten uns so gut als möglich an die Vorgaben halten um diese Ablehnung nicht noch zu fördern.
      Danke und diesem Fall schuldig im Sinne der Anklage. An und für sich achte ich allerdings auch auf die Einhaltung der Regeln. Bzgl. Drohnen und Bevölkerung: bisher habe ich nur sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich bin schon einige Male angequatscht worden. Von "Was machen Sie hier?" bis zu einem begeisterten "Sie fliegen ja eine Drohne!" war da alles dabei, aber nichts Negatives. Meistens zeige ich dann das Live-Bild und erzähle ein wenig darüber, was das Interesse daran noch mehr weckt.

      Gerhard57 schrieb:

      Mir gefällt das Video gut. Leg nich zu viel Wert auf die Aussagen von M-Martin-M. Er gibt meist nur negatives von sich und hat selbst keine Bilder eingestellt.

      Gerhard
      Danke! Ich hab hier nichts Negatives rausgelesen und an und für sich bewerte ich einfach jede Aussage für sich. Wenn mir jemand dumm kommt, dann ist das so, da rege ich mich nicht darüber auf. Wenn jemand einfach nur kritisch ist, dann ist das vollkommen in Ordnung. ;)

      lg Jürgen
    • Photo-Sorko schrieb:

      Danke und diesem Fall schuldig im Sinne der Anklage. An und für sich achte ich allerdings auch auf die Einhaltung der Regeln. Bzgl. Drohnen und Bevölkerung: bisher habe ich nur sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich bin schon einige Male angequatscht worden. Von "Was machen Sie hier?" bis zu einem begeisterten "Sie fliegen ja eine Drohne!" war da alles dabei, aber nichts Negatives. Meistens zeige ich dann das Live-Bild und erzähle ein wenig darüber, was das Interesse daran noch mehr weckt.
      Ja ich habe auch schon sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Letztes Jahr kam ein Hausbesitzer extra ca 250m mit dem Auto angefahren und hat gemeint er verklagt mich wegen Datenschutz/DSGVO. Mein längstes Objektiv auf der Drohne ist 50mm auf einem APS-C Sensor. Hab ihm dann das Video gezeigt und ihn gefragt was er denkt was aus dieser Entfernung zu erkennen sein wird. Überzeugt hat es ihn nicht aber Klage hab ich auch keine bekommen ;-). Möglicherweise ist ihm halt irgendwann jemand 5m über sein Haus geflogen.

      Ich versuche halt die Leute aufzuklären und zeige ihnen die Zulassung. Die meisten geben sich damit zufrieden.
    • ich hab das eh nicht negativ gemeint, Leute kaufen sich Drohnen, die liefern tolle Bilder und Videos ab, fliegen einige Male das Tal hinab und dann hinauf und dann um den Kirchturm und irgendwann wirds dann fad, gute Fotos kann man ja machen, aber ein Video nur aus der Luft funktioniert im Allgemeinen nicht, obwohl ich da schon richtige Kurzfilme gesehen habe, wo die Drohne praktisch halt den Kran ersetzt hat.
    • Das ist dann natürlich schon heftig. Aber gut, solche Leute gibt es wohl immer und wenn jemand wirklich schlechte Erfahrungen gemacht hat, dann ist es auch irgendwo nachvollziehbar. Vor allem, wenn die Leute nicht wissen, wie klein alles auf dem Bild ist.

      KaiseAl1 schrieb:

      Ich versuche halt die Leute aufzuklären und zeige ihnen die Zulassung. Die meisten geben sich damit zufrieden.
      Für etwas muss das (hässliche) Pickerl ja gut sein. ;)
    • Photo-Sorko schrieb:

      Das ist dann natürlich schon heftig. Aber gut, solche Leute gibt es wohl immer und wenn jemand wirklich schlechte Erfahrungen gemacht hat, dann ist es auch irgendwo nachvollziehbar. Vor allem, wenn die Leute nicht wissen, wie klein alles auf dem Bild ist.

      KaiseAl1 schrieb:

      Ich versuche halt die Leute aufzuklären und zeige ihnen die Zulassung. Die meisten geben sich damit zufrieden.
      Für etwas muss das (hässliche) Pickerl ja gut sein. ;)
      Ich hab das Pickerl durch eine Aluplakette ersetzt (ist in vielen Ländern vorgeschrieben) und warte jetzt nur drauf, dass sich die AC aufregt.

      Beitrag von myLens ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().

    Registrieren oder Anmelden

    Du musst auf fotografie.at angemeldet sein, um hier antworten zu können.

    Registrieren

    Hier kannst Du Dich neu registrieren - einfach und schnell!


    Neu registrieren

    Annmelden

    Du bist schon Mitglied? Hier kannst Du Dich anmelden.


    Anmelden