DIY Lichtwürfel - störende Spiegelung vom Objektiv

    Nicht vergessen: Am 28. September ist der Wiener Fotomarathon 2019. Mach mit und hol dir deine Startnummer! Infos & Anmeldung

    Gutscheine, Vergünstigungen und Geschenke beim Fotowettbewerb "Kulturstadt Wien" Jetzt mitmachen

    • DIY Lichtwürfel - störende Spiegelung vom Objektiv

      Hallo liebe Forums-Mitglieder!

      Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich habe mir eine Lichtwürfel bebastelt (siehe Skizze anbei). Im Endeffekt sind das einfach 4 weiße Bretter (70x70cm) an einander geschraubt. Beim vorderen Brett habe ich Löcher in verschiedenen Höhen gebohrt. Die Löcher, die gerade nicht verwendet werden, werden verdeckt, sodass diese am Foto nicht zu sehen sind. Ein weißer Bogen dickes Papier bildet die Hohlkehle. Als Lichtquelle habe ich einen Walimex Stuioblitz mit einer 90x90cm Softbox von oben auf die Bretter gesetzt. Ich habe jetzt erste Probeshoots gemacht. Eigentlich bin ich gar nicht so unzufrieden damit. Man sieht noch die Ecken und den Dreck auf der Flasche - werde ich noch korrigieren. Und an den Einstellungen muss ich noch ein wenig herumspielen.

      Soweit so gut ... ABER ... ich habe bei vielen Flaschen eine schwarze Spiegelung. Das müsste eigentlich das Objektiv sein. Je nach Flaschenkrümmung, ist diese länglich zu sehen. In dem Foto anbei sieht man diese gut über dem Etikett. Wie bekommt man die weg? Geht das "nur" mit einer Bildbearbeitungssoftware, oder gibt es eine Möglichkeit, diese Spiegelung schon beim Shooting selbst zu verringern bzw. zu eliminieren. Bei der Flasche selbst ginge das retuschieren ja recht leicht, aber spätestens beim Etikett ist das echt mühsam.

      Ich würde mich über Tipps sehr freuen. Weil alleine komm ich da jetzt nicht mehr weiter :(

      Vielen Dank, Hannes.
      Bilder
      • aufbau.PNG

        265 mal angesehen
      • testshoot.jpg

        277 mal angesehen
    • Das Video von wikei ist wirklich lehrreich, der Typ stellt das so einfach dar, hat aber sicher lange getüfftelt an seinem Setup. Ich hab auch schon einigemale Flaschen fotografiert, bei mir wars nicht so einfach.
      Jedenfalls wird das mit deiner Box und einem Licht von oben nix werden, zumindest wenn man gewisse Ansprüche an die Qualität stellt. Dein Problem ist ja nicht nur der dunkle Fleck, es fehlt einfach jedes Feuer und jeder plastische Eindruck. Schau dir das Video an und überleg dir warum der Typ 4 Lichter verwendet und dazu 2 Reflektoren, sicherlich nicht nur aus Jux und Tollerei, also einkaufen gehn und üben. 8)
    • Das Video hatte ich auch gesehen und fad war mir auch, drum hab ich dann das gemacht, wobei Papier, Alufolie und Chinablitz die Broncolors ersetzen mussten und Studio hab ich halt auch keins:

      [Links sind nur für Registrierte Benutzer sichtbar]

      Das Bild hat natürlich auch das Problem, das sich viel Zeug in der Flasche spiegelt, aber ich konnte dabei die Erfahrung machen, das schwarzes Tonpapier richtig platziert hier viel Einfluß auf das Licht hatte und geeignet war zumindest die Kamera aus dem Glas rauszukriegen.

      Die Light-Box erscheint mir nicht wirklich geeignet eine Flasche schön herauszuarbeiten, das ist glaub ich eher was um kleinere Objekte relativ flach, aber gleichmäßig ausgeleuchtet für Online-Shops zu fotografieren. Zumindest einen Versuch wert wäre es die Seite mit den Löchern mit schwarzem Karton, statt weiß abzudecken?

      LG
      Martin
    • Hallo Hannes,

      falls es noch von Interesse ist:
      Ich glaube der Lichtwürfel ist die falsche Herangehensweise für Glas oder allgemein für spiegelnde Flächen.
      Ganz besonders bei Flaschen ensteht das "Feuer" ausschließlich durch Reflexionen der Umgebung. In erster Linie schwarze und weiße Abschatter/Reflektoren sowie Diffusoren durch die beleuchtet wird. Von Lee-Filter gibts da ein Frosted Paper. Ich verwende oft Plexiglasplatten.
      Meine Autos in der Galerie sind genau nach dem gleichen Prinzip beleuchtet - Lack reflektiert ja auch wie verrückt.

      2-3 Lichtquellen wirst du allerdings schon benötigen - sonst hat der Baumarkt eigentlich auch alles was man braucht.

      hier findest Du ein paar Beispiele von Flaschen und Co [Links sind nur für Registrierte Benutzer sichtbar]

      Weil Karl Taylor erwähnt wurde. Meiner Meinung nach eines der besten Videos ist das mit der Aubergine: [Links sind nur für Registrierte Benutzer sichtbar]
      Übringens macht er gerade gemeinsam mit Broncolor wieder neue HowTos auf Youtube

      lg

      Alex

    Registrieren oder Anmelden

    Du musst auf fotografie.at angemeldet sein, um hier antworten zu können.

    Registrieren

    Hier kannst Du Dich neu registrieren - einfach und schnell!


    Neu registrieren

    Annmelden

    Du bist schon Mitglied? Hier kannst Du Dich anmelden.


    Anmelden