Nachfolger oder (teil) Wechsel

    Am 26. September ist der Wiener Fotomarathon 2020 - mit Kamera oder Handy - Hol dir deine Startnummer! Infos & Anmeldung

    Gutscheine, Vergünstigungen und Geschenke beim Fotowettbewerb "Freizeit in Wien" Jetzt mitmachen

    • Nachfolger oder (teil) Wechsel

      Hallo zusammen! ;)

      Seit nunmehr als 3 Jahren fotografiere ich mit einer Canon EOS 7D (Mark I) anfangs vorwiegend im Bereich Architektur, Stillleben.
      Nun seit ich das Macro EF 100mm f2.8 IS USM habe, auch im Bereich Natur & Makrofotografie.

      Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Nachfolger.
      Wichtig ist nebst dem verringerten Rauschverhalten, ein besserer Dynamikumfang und das Arbeiten bei Situationen mit wenig vorhandenem Tageslicht.

      "Natürlich" stand auch die Überlegung an ins Kleinbild("Vollformat") zu wechseln, aber nach einem Test u.a. Fotomessen bin ich mit der 6D ehrlich nicht zufrieden und die 5D Mark III finde ich im Vergleich zur Konkurrenz schlichtweg zu teuer. Jedoch bietet Nikon hier interessanteres an.

      Da ich früher zeitgleich mit einer Olympus (E-3) und der Canon (50D) gearbeitet habe, stellen zwei Systeme zeitgleich für mich kein Problem dar.

      In der Überlegung nach einer Internet Recherche stehen jetzt die Nikon D7200, D750 oder die 7D Mark II zur Auswahl.
      Mein Sujet wird sich zukünftig eher im Bereich Natur (Landschaft & Makro) manifestieren.
      Ab und zu ein Event wie die AirPower, Oldtimer Treffen für die ich mein EF 100-400mm f4.5-5,6 L IS USM (Version 1) noch habe.

      Was sind Eure Empfehlungen?
      Anmerkung: als kleine "hab ich immer mit" verwende ich eine Fuji X20.

      LG
      Thomas
    • Hallo


      Also ich hatte die 7D auch, sie war gut aber rauschanfällig.Aber eine Tolle Kamera.

      Der umstieg auf die 5D Mark III war mir auch zu teuer, deshalb kam mir die 6D ins Haus und ich bereue es nicht !
      Ja der Kontrastumfang könnte besser sein aber du wirst es kaum merken, die 7D war viel schlechter.

      Da ich hauptsächlich Makroaufnahmen und Landschaftsbilder mache fehlt mir die Geschwindigkeit einer 7D nicht.Auch Tiere habe ich schon genug damit fotografiert.

      Mann muss sich nur umgewöhnen an die Bedienung der Kamera ,sie hat weniger Autofokusfelder hat aber das brauche ich bei Makros sowieso nicht und bei Landschaftsaufnahmen auch nicht.

      Ich kann die 6D nur empfehlen, in der Preisklasse hast du eine tolle gute Kamera mit einem guten rauschverhalten.
    • RE: Nachfolger oder (teil) Wechsel

      TMKs Fotografie schrieb:

      Da ich früher zeitgleich mit einer Olympus (E-3) und der Canon (50D) gearbeitet habe, stellen zwei Systeme zeitgleich für mich kein Problem dar.
      Anmerkung: als kleine "hab ich immer mit" verwende ich eine Fuji X20.
      Finde ich nicht gut Thomas, Du verzettelst Dich, oder Dein Equipment verstaubt teilweise.
      Meine persönliche Meinung, bei mir hat das mit Canon und Leica gar nicht gepasst, viel zu aufwändig mit zwei oder mehr Systemen herumzutun.
      Heute bin ich 5 Wochen mit einer Camera und einem Objektiv mit großer Freude unterwegs .. wie gesagt, meine subjektive Ansicht.
      lg siegfried
    • Hallo !!!

      Also ich kann Dir die Canon 7D Mark II sehr empfehlen bin mit ihr sehr zufrieden.

      1. Preis Leistung´s Verhältnis dieser Camera sehr gut.
      2. Funktioniert mit dem 100-400 Version 1 oder auch mit dem Sigma 150-600 das ich jetzt habe Super.
      3. Bei Landschaft´s Aufnahmen mit dem 10-18 Canon STM auch OK.
      4. Tolles 65 AF System usw.

      Alles in allem eine Tolle Camera hab nicht nur Wildlife,Sportaufnahmen und Landschaftsaufnahmen damit gemacht sondern auch bei Bällen und Hochzeiten ectr. Fotografiert und bin sehr zufrieden.

      Lg.Andi
    • -> "wictred" Der Vorteil wäre hierbei auch der klappbare Bildschirm, ein feature das ich bei der Olympus E-3
      schätzte. Mit dem umschaltbaren DX Format würde sich auch in einem gewissen Rahmen die APS-C Nutzung ergeben.

      -> Hallo Toni, sehr eindrucksvolle Aufnahmen von Dir die auch von einem versierten Umgang mit der 6D zeugen!
      Die AF Felder kenne ich von ihr bei der 50D.

      -> "zause01", war mein erster Gedanke, da das Preis/Leistungs-Verhältnis einfach sehr gut ist.

      -> Servus Siegfried ;) Kein Thema, auch Deine durchaus berechtigte Meinung lasse ich in meiner Überlegung
      einfließen. Welche Kombi verwendest Du denn gerade?

      -> Servus Andi, auch wie bei Toni großartige Aufnahmen; beides spricht in diesem Fall für Canon. :)
      Frage an Dich, wo siehst Du die markanten Unterschiede zwischen den beiden von Dir benutzten Teleobjektiven?

      -> "Off-topic" Leider liegt die Sony A7RII außerhalb meines Budgets.
      Hm, damals als ich die E-1 und E-3 in Händen hielt und damit experimentierte wusste ich instinktiv; ja das ist es!! Eine Intuition.
      Heute reicht das alleine nicht mehr aus, aber als ich die 6D zweimal auf den Photoadventure Messen in Linz u. Wien in Händen hielt,
      ...es hat mich einfach von der Bedienung her nicht überzeugt. Wobei anzumerken ist, einem richtigen Praxistest kann man das dort nicht
      nennen. Insofern würde ich dem Urteil von Toni vertrauen.

      -> Servus Robert, interessanter Bericht!! Ich werde mir mal die K-1 ansehen, um mir ein erstes Urteil bilden.
    • Hi,... warum kommt eigentlich keine µft in Frage? Gerade für den von dir genannten Zweck eine gute Wahl (z. Bsp. E-M1 mit integr. Focusstacking bzw. -bracketing). Mit Olympus hast du ja schon Erfahrung, wenn ich es richtig verstanden habe.
      Meine Meinung: wenn zwei Systeme, dann sollten sie sich schon deutlich unterscheiden, Nikon und Canon liegen mir von der Philosophie zu nah beieinander.

      LG, Roland
    • Hallo Thomas-Michael !!!

      Ich war mit dem Canon 100-400 sehr zufrieden da mir aber bei Sport oder Wildlife Aufnahmen die Brennweite Trotz Crop zuwenig wurde habe ich mich für ein Sigma 150-600mm F5-6,3 DG OS HSM | Contemporary entschieden. Da stimmt auch das Preis Leisungs Verhältnis und ist noch leicht genug um Freihand zu Fotografieren (2kg.).Der Unterschied ist der für mich der du kannst mittels USB Dock das Objektiv auf deine Wünsche und Bedürfnisse genauestens abstimmen und somit sehr gute Ergebnisse erzielen.

      Lg.Andi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von D.J. ()

    • Ich werde dieses Wochenende mal die Gelegenheit erhalten, die Canon 7D Mark II zu testen.
      In Kombination mit dem "alten" EF 100-400mm und dem Neuen werden beide Kombi´s beim Planespotting einem direktem Vergleich unterzogen.
      Danach sehe ich weiter.
      Danke erst mal für Eure Ideen und Anmerkungen! :)

      P.S.: Testberichte zu lesen/zu sehen ist noch undankbarer als sie zu verfassen...wirklich "gscheiter" bin ich dadurch nicht geworden!

    Registrieren oder Anmelden

    Du musst auf fotografie.at angemeldet sein, um hier antworten zu können.

    Registrieren

    Hier kannst Du Dich neu registrieren - einfach und schnell!


    Neu registrieren

    Annmelden

    Du bist schon Mitglied? Hier kannst Du Dich anmelden.


    Anmelden