Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
Online-Hilfe
Jetzt kostenlos registrieren
 
Kicker light/rim light/separationslicht bei Hochzeiten

21

Donnerstag, 5. Januar 2017, 12:01

  • Zum Seitenanfang

Natürlich kann der 560-TX nicht auslösen, wenn er nicht auf der Kamera sitzt. Aber er kann dann immer nocht die Blitze in ihrer Intensität regeln und der Blitzschuh ist frei. Ich dachte, daß Du dort noch einen Blitzt hinsetzen möchtest, der dann ja eventuell die anderen als Master/Slave auslösen könnte.

LG Ralph
 

22

Donnerstag, 5. Januar 2017, 12:47

  • Zum Seitenanfang

Eine ganz blöde Frage, aber oft sind es ja die einfachsten Dinge, die nicht funktionieren: Hast du sicher einen YN-622 für NIKON, und nicht vielleicht eine Canon-Version?
 

23

Donnerstag, 5. Januar 2017, 13:35

  • Zum Seitenanfang

Natürlich kann der 560-TX nicht auslösen, wenn er nicht auf der Kamera sitzt. Aber er kann dann immer nocht die Blitze in ihrer Intensität regeln und der Blitzschuh ist frei. Ich dachte, daß Du dort noch einen Blitzt hinsetzen möchtest, der dann ja eventuell die anderen als Master/Slave auslösen könnte.

LG Ralph


Ich versteh nicht, was du meinst. Was meinst du mit "er kann dann immer noch die Blitze in ihrer Intensität regeln und der Blitzschuh ist frei.." ?
Hast du den 560-TX jetzt nun am Blitzschuh der Kamera oder nicht? Und ja, ich hätte gerne einen Blitz direkt auf der Kamera, der als Hauptlicht dient und die anderen Lichter im Raum sollen als Separationslicht dienen...

Eine ganz blöde Frage, aber oft sind es ja die einfachsten Dinge, die nicht funktionieren: Hast du sicher einen YN-622 für NIKON, und nicht vielleicht eine Canon-Version?


Ja, ist ganz sicher einer für Nikon ;)
Fotografie Dominik Stoppacher | www.fotografie-dst.at
 

24

Donnerstag, 5. Januar 2017, 14:07

  • Zum Seitenanfang

Servus

Wie gehabt, ich hab' damals was Ähnliches probiert. Die unterschiedlichsten Kabel besorgt und was weiß ich welche Kombinationen durchprobiert - hat nicht funktioniert, auch wenn's an sich eine simple Angelegenheit ist. Wenn du einen anderen Weg findest, den Sender mit Kamera oder Blitz auszulösen, sparst dir natürlich das Adapterteil mit der Syncbuchse - vl war bei mir auch nur ein Kabel im Eimer.

Im Endeffekt kam ich nur auf diese eine Lösung. Noch nicht getestet, da der Hot Shoe Aufsatz erst geliefert wird, aber im Video funktioniert's vom Prinzip her (nur da hab ich den Adapter eben durch ein TTL Kabel ersetzt, passt auf die Kamera und hat einen Sync Anschluss).



Ja, ich habe hier Systeme gemischt. Dient nur zur Veranschaulichung.

- Hot Shoe Sync Teil auf die Kamera, das sollte das TTL Signal zum Hauptblitz durchlassen. Der Aufsteckblitz darauf dient dann eben als Hautplicht bzw Aufheller und kann im TTL Modus oder manuell betrieben werden.
- An die Synbuchse kommt per Kabel dann der Sender, der wird nun mit dem Hauptblitz mitausgelöst. KEIN TTL, brauchst für die Kicker aber eh nicht.
- Die Kicker Blitzer kommen auf die Empfänger. Afaik müssen das aber ebenfalls TTL Blitze im TTL Modus sein, auch wenn man sie nur manuell per Sender einstellen möchte. Zumindest kann ich mit dem 622N-TX keine manuellen YN-560er Blitze regeln, die haben ein eigenes System.
- Den Sender kannst dann irgendwie an der Kamera befestigen oder zB an eine Blitzschiene oder was auch immer hängen. Die Kicker kannst dann beide aktiviert lassen, oder einzeln ansteuern (Kanal wechseln oder per Modus Auswahl abschalten).

SOLLTE so gehen, bestätigen kann ich es erst nach Erhalt des fehlenden Teils.

LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hall2000« (5. Januar 2017, 14:22)

 

25

Donnerstag, 5. Januar 2017, 14:53

  • Zum Seitenanfang

Danke erstmal für deine umfangreiche Antwort ;)

Wiiiie ich allerdings schon in meinem allerersten Beitrag geschrieben habe, hat mein SB-910 direkt eine PC-Sync buchse, über die ich meinen 622-TX anschließe. Der 622-TX löst ja auch aus, aber ich kann die Leistung der "angefunkten" Blitze auf den 622 Empfängern nicht regeln. Mir kommt vor, wir drehen uns hier alle im Kreis :D

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass sich die externen Blitze über deinen vorgeschlagenen Zwischenadapter mit PC-Sync buchse steuern lassen.
Zumal ich ja schon in einem Bericht (den wie ebenfalls bereits erwähnt lumenesca gepostet hat) gelesen habe, dass wenn der 622-TX über die PC-Sync Buchse angesteuert wird, keine manuelle Steuerung (und TTL schon garnicht) möglich ist. Somit ist das Thema hier bzgl. dem Yongnuo Funksystem beendet ;) Werde es einfach mal mit einer fixen manuellen Einstellung der externen Blitze versuchen, hilft eh nix...
Fotografie Dominik Stoppacher | www.fotografie-dst.at
 

26

Donnerstag, 5. Januar 2017, 15:24

  • Zum Seitenanfang

Mit dem Blitz direkt am Hotshoe wird das nicht funktioneren. Du kannst entweder für den lokalen Blitz auch einen YN622 Transceiver verwenden oder ein TTL-Hub Kabel verwenden. Bei der iTTL Kommunikation stellt der Blitz das Taktsignal zur Verfügung, d.h. mit dem einfachen Zusammenschalten der Datenleitung (diskretes Y-Kabel) kann das auch nicht funktionieren. Ich denke ein TTL-Hub Kabel hat die nötige Logik um den angeschlossenen Blitzen das Gefühl zu geben, sie dürften ganz alleine mit der Kamera Daten austauschen (indem sie das Taktsignal bereitstellen ....).
Das dürfte deswegen funktionieren weil das eigentliche Auslösen der Blitze mit der DAVOR übermittelten Stärke erst beim Aktivieren des Mittenkontaktes erfolgt. Das dürfte auch der Grund sein, warum die Funktion vom YN-622-TX beim Auslösen über die PC Buchse nicht unterstützt wird. Denn zu diesem Zeitpunkt sollten die Leistungswerte ja bereits alle zu den Blitzen übertragen worden sein und es ist "shooting" time.
Vielleicht wäre es denkbar gewesen, dass die Blitze sich die "Werte" merken und man vor dem Auslösen einmal mit der Testfunktion die Leistungswerte an die Blitze schickt (aber so ist TTL eben nicht definiert) ? Also ich würde den 622-TX auf den Blitzschuh stecken und einen separaten Transceiver für den SB-910 verwenden. Dafür kannst du ja dann eventuell auch andere Lichtformer für dein Hauptlicht einsetzen.
extrapolieren ist meist schlimmer als interpolieren
 

27

Donnerstag, 5. Januar 2017, 15:30

  • Zum Seitenanfang

Ah, jetzt check ich's. I scher mi grad net alles durchlesen, aber bezüglich "ich kann die Leistung der "angefunkten" Blitze auf den 622 Empfängern nicht regeln" - wie im letzten Posting geschrieben, hast TTL fähige Blitze im TTL Modus auf den Empfängern?
Das Regeln der Blitzstärke am Sender funktioniert nämlich nur, wenn die im TTL Modus sind - im Widerspruch zu der manuellen Einstellung :D
 

28

Donnerstag, 5. Januar 2017, 15:47

  • Zum Seitenanfang

ja klar müssen die Blitze im TTL-Modus arbeiten. Grundsätzlich funktioniert beim TO ja auch alles nur eben nicht wenn er den 622-TX vom Blitzschuh nimmt. Der TX braucht eben die TTL-Signale um mit seinen Schäfchen erst alles abzusprechen bevor der Mittenkontakt alle Blitze gleichzeitig zündet.
extrapolieren ist meist schlimmer als interpolieren
 

29

Donnerstag, 5. Januar 2017, 16:46

  • Zum Seitenanfang

Im Video am Anfang habe ich den Sender vom Blitzschuh genommen, den noch nicht vorhandenen Hot Shoe Sync Adapter durch ein TTL Kabel ersetzt, an dem der Hauptblitz hängt - der würde dann, mit Adapter, auf der Kamera stecken (das Spiralkabel muss man sich wegdenken). Der Hauptblitz löst normal mit TTL aus und beleuchtet von vorne, über das Kabel am Sync Adapter wird der Sender ausgelöst, der sagt dann zB 1/8 Kicker_1 und 1/16 Kicker_2 und löst die aus.

Seinen Kommentar " Der 622-TX löst ja auch aus, aber ich kann die Leistung der "angefunkten" Blitze auf den 622 Empfängern nicht regeln" entnehme ich, daß er das so möchte. Dh. sein Haupblitz löst mit TTL aus, aber er kann die Leistung der Kicker nicht regeln.

Er hat's dann wohl so wie auf meiner Grafik, nur eben ohne Adapter und Sender direkt an den Blitz gehängt und kann nix regeln...ich wollte es gerade nochmal testen mit Leistungsregelung der einzelnen Kicker - nur ist gerade der Anschluss meines Sync Kabels auseinandergefallen.


Wie auch immer, offensichtlich hab' ich da ein komplett falsches Bild im Kopf - ich wünsche jedenfalls noch viel Erfolg bei der Lösung, vl findet sich ja noch irgendein Weg.

LG
 

30

Donnerstag, 5. Januar 2017, 17:56

  • Zum Seitenanfang

ich wollte es gerade nochmal testen mit Leistungsregelung der einzelnen Kicker - nur ist gerade der Anschluss meines Sync Kabels auseinandergefallen.


Du kannst auch eine Büroklammer verwenden (habe ich oben schon geschrieben)- es wird nichts daran ändern, daß die Leistungssteuerung der Slave-Blitze nicht funktioniert weil quasi 'keine Zeit' dafür bleibt. Drückst du den Test-Knopf nimmt sich der Transmitter die Zeit die Werte per TTL zu den Blitzen zu übertragen und ihnen dann den Mittenkontakt zu schliessen. Ich denke das müsste jetzt wirklich verständlich sein ?!
extrapolieren ist meist schlimmer als interpolieren
 

31

Donnerstag, 5. Januar 2017, 21:41

  • Zum Seitenanfang

Hast du den 560-TX jetzt nun am Blitzschuh der Kamera oder nicht?


Nicht.
 

32

Samstag, 7. Januar 2017, 21:53

  • Zum Seitenanfang

Ich möchte das Problem verstehen, weil ich dasselbe Yongnuo-System besitze, allerdings für Canon. Mich interessiert es, weil ich im Hinterkopf habe, es in Zukunft auch für nicht-Canon-Systeme einzusetzen (sprich, Sony und Hasselblad - ohne TTL, schon klar, doch Leistungssteuerung via Yongnuo-Transmitter hätte ich ebenfalls gerne).

Die einzige Möglichkeit, die ich habe via PC-Sync auszulösen, ist über ein Zentralverschluss-Objektiv der Hasselblad 501CM. Es muss egal sein, wo das PC-Sync-Signal herkommt, es gibt da ja keine Kommunikation drüber, ist ja bloss der "Mittenkontakt", halt über Kabel geführt - nicht?

Wenn ich das System so aufsetze (Transmitter YN-622C-TX via PC-Sync an 501CM-Objektiv; 3 Stk Receiver YN-622C mit 3 Speedlites, 2x Yongnuo YN-568EX II und 1x Canon 580EX II), dann scheint das Steuern der Leistung zu funktionieren. Ich habe zwar keine Testbilder gemacht (ist ja Film ...), aber rein 'optisch' gecheckt scheinen die Leistungen der Speedlites unterschiedlich zu sein und den Einstellungen am 622C TX zu entsprechen (eingestellt war: einer volle Leistung, einer 1/128, einer dazwischen ... die sieht man mit dem blossen Auge schon deutlich Helligkeits-Unterschiede). Ich habe es auch mit einem einzelnen Speedlite YN-568EX II auf einem YN-622C versucht und die Blende mit einem Sekonic L758D gemessen, das Halbieren/Verdoppeln der Blitzleistung am YN-622C-TX funktioniert.

Ich kann also Dein Problem so bisher nicht nachvollziehen.
Ich gehe davon aus, Du regelst die Leistung am YN-622*-TX, und nicht an der Kamera, ja? Ich weiss gar nicht, ob es an der Nikon ebenso ginge, an der Canon kann man die Steuerung nämlich im Wesentlichen auch an der Kamera durchführen, und die Änderungen werden auf den YN-622C-TX am Blitzschuh weitergeleitet. Aber von der Kamera kriegst Du die Daten natürlich nicht über das PC-Sync-Kabel auf den YN-622-TX - eh klar, das muss dann alles am Yongnuo-Transmitter eingestellt werden. Und die Blitze müssen dafür bei mir nicht im TTL-Modus sein (weiter oben hat das jemand geschrieben, scheint aber nicht so zu sein, M-Modus geht auch, und ist in dem Fall auch die logischere Wahl, denke ich).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Off-topic« (7. Januar 2017, 22:04)

 

33

Samstag, 7. Januar 2017, 22:17

  • Zum Seitenanfang

zwei oder mehr Blitze sitzen in den Raumecken auf YN-622 Empfängereinheiten


Ich finde diese Antwort nirgends im Text: Welche Blitze sind das denn?
Sind die mit dem YN-622 System vollständig kompatibel?

Das fand ich bei Enjoyyourcamera: *** Links sind nur für registrierte und eingeloggte User sichtbar. ***
"Verwendung im manuellen Modus auf Nicht-Canon Kameras
Die Steuereinheit YN-622C-TX wird in einer Canon und einer Nikon Version angeboten. Beide Versionen können dennoch mit jeder Kamera, die über einen Standard-Blitzschuh verfügt, zum Auslösen verwendet werden (maximale Synchronzeit 1/250 s). Weiterhin lässt sich bei Canon EX II kompatiblen Blitzgeräten (auch Yongnuo YN-565EX und YN-568EX) zusätzlich die Blitzleistung einstellen."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Off-topic« (7. Januar 2017, 22:31)

 

34

Sonntag, 8. Januar 2017, 00:24

  • Zum Seitenanfang

in Zukunft auch für nicht-Canon-Systeme einzusetzen


Ja natürlich und dafür gäbe es ja auch sonst keinen workaround.
Meine Konfiguration ist ähnlich deiner nur eben die TX-622-N und zwei YN-568-EX und einen noch günstigeren Triopo TR-586-EX (den ich fast robuster finde). Bei mir ändert sich die Blitzleitung nicht und die Zeit die die Blitze zünden scheinen nah am Minimum zu liegen - allerdings verwendete ich für den Test ein Stück Draht um den Mittenkontakt am TX-622 zu aktivieren. Meine Blitze müssen auf i-TTL Betriebsart eingestellt werden sonst arbeiten sie immer mit der lokalen Einstellung.
Vielleicht kannst du so nett sein das auch in deiner Canon-Konfiguration zu probieren - an der Mamiya habe ich bisher nur mit dem RF-603 geblitzt (der musste dafür ein wenig modifiziert werden aber da ist natürlich nix mit remote Einstellung).

Betr: Leistungssteuerung Canon vs. Nikon
Ich glaube im Ggsatz zu Canon funktioniert die Gruppensteuerung bei Nikon nur über das IR-basierte CLS.

Betr: Manual YN-622C-TX *** Links sind nur für registrierte und eingeloggte User sichtbar. ***
Seiten 11f:
Dieser Sender dürfte einen EX-Kompatibiltätsmodus und einen Legacy Modus unterstützen. Die Nikon Version kennst keine verschiedenen Modi und die Leistungssteuerung funktiniert nur auf Basis iTTL.

Edit: Ich glaube bei Canon wird in diesem "Legacy Modus" die Blitzleistung über den Quench Kontakt abgeregelt. Darum auch die Manuelle Betriebsart am Blitz. Nikon dürfte bei der Einführung des iTTL keinen zusätzlichen Pin spendiert haben. Bei älteren SB-Bllitzen funktioniert die TTL-Leistungssteuerung noch über den Data/Quench Pin. Diese älteren Blitze funktionieren dann aber eben auch nicht mehr mit iTTL. Canon hat zusätzlich zum Quench/TTL Pin auch noch den Data/eTTL Anschluß und kann die Blitzleistung auf zwei Arten regeln. Vor dem Auslösen über eTTL oder nach dem Auslösen durch abregeln über den Quench-Anschluß (=Legacy Modus).
extrapolieren ist meist schlimmer als interpolieren

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »myLens« (8. Januar 2017, 11:35)

 

35

Montag, 9. Januar 2017, 12:15

  • Zum Seitenanfang

Okay, da waren jetzt so einige Denkansätze dabei. Da meine Beschreibung scheinbar so unverständlich war, versuche ich es jetzt nochmal mit einer Zeichnung. Die STEUERUNG der "Raumeckenblitze" funktioniert aber wie bereits mehrfach gesagt NICHT! Bei den Yongnuos funktioniert das GENERELL NICHT, dass sie sich - wenn sie über einen TX Sender angesteuert werden, der nur durch ein PC-Sync Kabel getriggert wird - über den TX Sender steuern lassen. Manuell nicht und TTL logischerweise schon überhaupt nicht!

Somit ist die Steuerung SO scheinbar einfach nicht möglich!
»fotografie-dst« hat folgende Datei angehängt:
  • Unbenannt.png (35,36 kB - 63 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. Januar 2017, 20:59)
Fotografie Dominik Stoppacher | www.fotografie-dst.at
 

36

Montag, 9. Januar 2017, 13:17

  • Zum Seitenanfang

Okay, da waren jetzt so einige Denkansätze dabei. Da meine Beschreibung scheinbar so unverständlich war, versuche ich es jetzt nochmal mit einer Zeichnung. Die STEUERUNG der "Raumeckenblitze" funktioniert aber wie bereits mehrfach gesagt NICHT! Bei den Yongnuos funktioniert das GENERELL NICHT, dass sie sich - wenn sie über einen TX Sender angesteuert werden, der nur durch ein PC-Sync Kabel getriggert wird - über den TX Sender steuern lassen. Manuell nicht und TTL logischerweise schon überhaupt nicht!

Somit ist die Steuerung SO scheinbar einfach nicht möglich!

So definitiv nicht nein. entweder einen 4.ten YN-622 für deinen SB-910 (dann aber 2 Blitze in einer Gruppe oder du regelst den SB-910 maunell) und den TX auf den Kameraschuh (optional über TTL kabel) oder die Canon Pendants der Produkte (so strange das auch klingt). Du kannst dann natürlich nicht mehr die Masterfähigkeit deines SB-910 nutzen und der SB-700 kann wohl auch nicht verwendet werden.
Sollte bei der Erklärung etwas unverständlich gewesen sein bitte nachfragen.

Ein intelligentes iTTL-Hub Kabel könnte auch funktionieren aber
"There is a switch to select which flash TTL signals are relayed to. This means you can change the zoom or output intensity of each flash individually." scheint eher nur ein TTL-Umschalter zu sein ?!

Leistungssteuerung über PC Buchse: Quench Kontakt - ohne Quench Kontakt daher nicht möglich.

Edit:
*** Links sind nur für registrierte und eingeloggte User sichtbar. ***
links Canon mit enem Pin mehr (quench Signal)

p.s: Die von dir eingezeichneten YN-568-EX-II tragen meines Wissens den Canon Blitzschuh, hast du eventuell den YN-568-EX mit dem Nikon Schuh ?

p.p.s: additional reading:
*** Links sind nur für registrierte und eingeloggte User sichtbar. ***
extrapolieren ist meist schlimmer als interpolieren

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »myLens« (9. Januar 2017, 13:42)

 

Bestätigen...

Close

  

Hinweis...

Close